Buch-Rezension: "Sommernachtsfunkeln" von Beatrix Gurian #urlaubsbuch2017

© Arena Verlag
Titel: Sommernachtsfunkeln
Autorin: Beatrix Gurian
Verlag: Arena
Seiten: 352
Ausgabe: Hardcover
Auflage: 1
Erscheinungstermin: 1. April 2017
Preis: 16,99 €
ISBN-10: 3401603221
ISBN-13: 978-3401603223
Hier könnt ihr es kaufen: Verlag Amazon



Klappentext laut Amazon:
Luke ist schon lange Katis bester Freund. Dass sie mehr für ihn empfindet, will sie ihm nach einer Party endlich sagen. Doch dann passiert ein tragischer Unfall, von dem Kati schwere Narben davonträgt. Niedergeschlagen reist sie als Au-Pair nach L.A., wo ihr Leben einen geradezu magischen Aufschwung nimmt. In einer Bar namens "LIVED" findet Kati in den attraktiven Geschwistern Jeff und Lucy neue Freunde. All ihre Träume scheinen plötzlich wahr zu werden. Doch die Glamour-Welt verbirgt etwas - und erst mit Lukes Hilfe erkennt Kati, dass sie längst in einem Albtraum gefangen ist.

Meine Meinung:
Das Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt - ein herzliches Dankeschön dafür <3

Nachdem ich "Glimmernächte" von der Autorin bereits gelesen und wirklich gemocht habe, wollte ich unbedingt wissen, wie Beatrix Gurian ihren neuen Roman gestalten würde, besonders, nachdem sie mal in einem Facebookpost erwähnt hatte, die Geschichte sei so völlig anders als ihre vorherige. Ich wurde hellhörig und wollte unbedingt "Sommernachtsfunkeln" lesen. Allein schon der Titel und das Cover waren dabei  Grund genug, als ich dann den Klappentext gelesen habe, wusste ich: Dieses Buch muss sofort zu mir. Und siehe da: Es kam, ich sah und Frau Gurian gewann - doch von vorne!

Eigentlich ist die Geschichte schnell zusammengefasst: Kati ist Aupair in Los Angeles, der Stadt der Stars. Trotz ihrer Narbe auf dem Gesicht, für die sie sich furchbar schämt, schließt Kati schnell Freundschaften, dabei hat es ihr besonders der Barbesitzer Jeff angetan, der ihr gleich Mal eine ganz große Karriere in Hollywood verspricht. Auf einem anderen Kontinent dagegen schlägt sich Katis ehemaliger bester Freund durch und fragt sich eigentlich nur eine Sache: Wo ist Kati geblieben? Und warum ist sie einfach so, ohne ihm Bescheid zu geben, abgehauen? Im Leben der Jugendlichen passieren außerdem gar magische Dinge - besonders Kati fragt sich manchmal, ob sie nicht gerade träumt. Doch kann man der Facade Hollywoods trauen oder stürzt alles zusammen wie ein Kartenhaus?

Ganz ehrlich: Die Geschichte ist genauso wie sie klingt. Magisch. Nicht, weil sonderlich viel Magie beschrieben wird, sondern aus einem ganz einfach Grund: Kati. Diese ist als Protagonistin nämlich einfach unglaublich authentisch und sowas von glaubhaft, dass man sich einfach in sie verlieben muss. Weder eingebildet, noch sonderlich schüchtern oder eine von vielen Protagonistinnen, die von sich denkt, sie wäre ganz normal, auf die allerdings alle Jungs komischerweise stehen - dabei ist sie doch SOOOOO normal. Nein, nicht bei Kati. Denn auch wenn sie sich für ihre Narbe schämt, weiß sie, was sie kann, hat es aber scheinbar nur in manchen Punkten definitiv vergessen. Doch durch die ganzen Geschehnisse lernt Kati, dass sie genauso wie sie ist, perfekt ist und immer noch Träume haben darf, auch wenn sie zunächst unrealistisch erscheinen mögen. Ein ganz, ganz großer Pluspunkt für ein Jugendbuch, der damit nicht nur Sympathiepunkte sammelt, sondern auch ein positives Zeichen in Richtung Leserschaft setzt. Toll!

Doch nicht nur die Protagonistin haut einen als Leser einfach nur um: Auch die Handlung hält, was der Klappentext verspricht. Es passieren auf jeder Seite wirklich spannende Dinge, die manchmal eigentlich gar keinen Sinn machen oder bei denen sich der Leser fragt, wie das überhaupt möglich ist. Die Autorin schafft so geschickt, dass man an den Gedanken der Figuren hängen bleibt und das Buch gar nicht zur Seite legen kann, da man unbedingt wissen will, was hinter all den dubiosen Machenschaften von Jeff und seiner ebenfalls sehr merkwürdigen Bar stecken. Oder ist man gar einfach paranoid und bildet sich das alles doch nur ein? Jeff ist aber auch einfach süß - vielleicht steckt da gar nichts dahinter. Genauso oder ähnlich dürften die Gedankengänge nicht nur bei mir gewesen sein. Einen großen Respekt an die Autorin, denn das genauso umzusetzen und dabei noch eine in sich stimmige Geschichte zu erzählen, ist gar nicht so einfach.

Doch nicht nur hierfür verdient die Autorin alle nur erdenkliche Anerkennung: Auch die Organisation der Kapitel und der Schreibstil sind wirklich herausragend! Erstere schließen nämlich immer mit einem Gedanken, der im nächsten Kapitel dann weider aufgegriffen wird. Sagen wir also, es geht um eine Szenerie, die sich eine Figur vorstellt, in der es schneit. Daraufhin würde eine andere Figur im nächsten Kapitel ihre Erzählung mit genau dieser Szenerie anfangen. Dieses Mittel führt dazu, dass man wirklich sehr gut in die andere Erzählperspektive übergehen kann und die Autorin einen flüssigen Übergang schafft. Literarisch ist das natürlich ganz großes Kino und dürfte es jedem Leser leicht machen, neue Informationen aufnehmen zu können. Gleichzeitig finde ich es als alter England-Fan natürlich super, dass Frau Gurian so viele Shakespeare-Anekdoten in die Geschichte miteinfließen lässt, schließlich mag das auch dazu führen, dass manche jugendliche Leser sich mit DEM englischen Schriftsteller überhaupt vielleicht mal näher beschäftigen. Apropos, ich könnte da vielleicht auch wieder eine kleine Auffrischung gebrauchen ;-)

Buch-Cover: © Arena Verlag,
bis auf "Todesmarsch" und "Den Mund voll ungesagter Dinge": © Heyne (fliegt)

Mein Fazit:
Hach, ich komme aus dem Schwärmen gar nicht raus: Beatrix Gurian ist eine Autorin, deren restliche Bibliografie ich wohl noch einmal näher untersuchen muss und einige Geschichte von ihr nachholen werde müssen - denn zukünftig werde ich sie ganz genau im Auge behalten und immer dann herzhaft zugreifen, wenn sie eine neue Geschichte veröffentlicht. "Sommernachtsfunkeln" ist ein ganz besonders Jugendbuch, welches auf die aktuellen Trends des Genres verzichtet und mit eigenen Facetten und wirklich großartigen Mitteln eine Welt erschafft, in der sich wirklich jeder wohlfühlen dürfte, der Lesen liebt - oder diese Liebe vielleicht mit der Geschichte entfachen möchte. Und genau für dieses Potenzial erhält es von mir 5 Sterne. Bravo und sehr, sehr lesenswert!

__________________________________________
Auf listen by Lenny. präsentiere ich euch alles, was mich bewegt, mich interessiert und beschäftigt. Ich teile mit euch all meine Vorlieben - sei es Musik, Eurovision, Bücher oder andere Bereiche des Lifestyles - ich berichte darüber! Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein "Gefällt mir" auf Facebook da lasstmir auf Instagram ein Abo schenktmich auf Google+ hinzufügt und meinem Blog folgt (:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen