Unser Song 2017 - Der Kandidatencheck: Levina

© NDR
Willkommen zum letzten Kandidatencheck!
Heute soll es um eine der Top5-Kandidatin gehen - nämlich um Levina! In den letzten Tagen und Wochen habe ich euch zu jedem Sänger und zu jeder Sängerin einen Beitrag geliefert, der die Vorgeschichte zusammengefasst hat, auf deren Stilrichtungen eingegangen ist und eventuelle Vermutungen anstellte, welche Versionen die Kandidaten bzw. Kandidatinnen den Songs "Wildfire" und "Perfect Life", aufgrund ihrer Vorlieben, verpassen könnten. Als Abschluss erfolgt dann immer eine Einschätzung ihrer Chancen, zunächst natürlich nur aufgrund ihrer stimmlichen Leistungen, insofern ich diese anhand der Videos bewerten kann. Alle Kandidaten haben somit einen #Kandidatencheck durchlaufen.


Levina & die musikalische Zeit in London
Isabella Lueen bzw. Levina wurde in Bonn geboren und absolvierte in ihrer Heimatstadt Chemnitz bereits eine Gesangsausbildung in der städtischen Musikschule. Nach dem Abitur studierte sie Gesang & Komposition an der Tech Music School in London. Außerdem studierte sie auch am King's College, bevor sie die Band Miss Terry Blue gründete und mit dieser eine EP veröffentlichte. Aufgrund des ausbleibenden Erfolgs konzentrierte sich die Sängerin auf ihre Solo-Karriere und veröffentlichte 2015 ihre erste Solo-EP "Bedroom Records". Außerdem veröffentlichte sie 2016 auch den Song "Divided". Im selben Jahr folgte dann die Bewerbung bei Unser Song 2017, wo sie unter den Top5 landete. Sie selber gibt an im Pop und Soul zuhause zu sein und nennt als musikalische Vorbilder James Arthur und Joy Denalane. Levina pendelt dabei zwischen London und Berlin.


Nähere Informationen zu Levina's Lebensweg findet ihr auf der offiziellen Eurovision-Seite!

Levina & die ersten Veröffentlichungen
Natürlich habe ich mir gleich einmal ihre EP als auch den Song "Divided" auf Spotify angehört. Die EP vereint klassische Band-Instrumentalisierung mit elektronischen Klängen und einem etwas jazzigem Gesang. Der Stilmix erinnert mich etwas an die Songs von Ann Sophie und ihrer ersten eigenen Platte "Time Extended", wenn auch Levina doch etwas moderner ist. Insgesamt entsteht dennoch ein sehr eigenständiger Sound, der mir ganz gut gefällt, wenn man auch an manchen Stellen einige qualitative Ungereimtheiten durchhören kann. Für den ESC wäre der Stil nicht empfehlenswert, ist er doch zu nichtssagend und nicht eingängig genug.



"Divided" dagegen hat einen Remix-Club-Charakter, der ziemlich cool ist, allerdings finde ich Levina's Gesang mehr als merkwürdig und ziemlich verstörend. Auch wenn ich versuche die Produktion außen rum auszublenden, bleibt einfach nur eine nichtssagende Stimme zurück. Wirklich gruselig. Ich denke nicht, dass dieser Song richtungsweisend für die ESC-Songs ist, denn das würde gar nicht passen. Andererseits probiert sich die Sängerin ja vielleicht aus und liefert einen mysteriösen Dance-Track ab? Eher unwahrscheinlich.

Spannend finde ich aber, dass Levina in den letzten Wochen ein Cover auf ihrem offiziellen YouTube-Kanal hochgeladen hat: In diesem covert sie "Take Me to Church" von Hozier. Ihre Version fängt ganz langsam an und baut sich stetig auf bis es dann beim zweiten Einsatz des Refrains fast etwas tanzbar wird - sehr spannend und sehenswert:


So gut mir aber diese Version gefallen hat, so nichtssagend finde ich dann ihre Akustik-Version zu ihrem eigenen Song "Hand Full of Dust" - da fehlt wahrscheinlich das Hit-Potenzial. Ich habe etwas Angst, dass es aber in diese Richtung geht, schließlich gab sie selber an, dass sie sich im Soul befinden würde.



Levina & die ESC-Songs
Was also lässt sich von den angehörten Songs auf die Versionen ihrer ESC-Songs "Wildfire" und "Perfect Life" schließen? Komischerweise hatte ich beim Anhören der EP einen totalen Flashback zum Ornella de Santis aus der Show "Unser Star für Baku", die letztendlich ja Roman Lob gewann. Diese präsentierte ja im Finale ebenfalls den Song "Standing Still", allerdings in einem modernen Gewand. Ähnlich wie bei den Aufnahmen von Levina verband die Version des späteren 8. Platz-Songs klassische Band-Elemente mit einem modernen Beat und einigen Computer-produzierten Sounds. So etwas stelle ich mir auch bei Levina vor: Band-Elemente und einige moderne Beats, die das ganze frisch wirken lassen. Dabei stelle ich mir entweder eine Ballade vor oder eine Midtempo-Nummer, die langsam Fahrt aufnimmt.


Denke ich an "Divided" könnte es natürlich auch ein Midtempo-Song sein mit einigen experimentellen Dance-Elementen, das traue ich dem NDR allerdings überhaupt nicht zu. Ich stelle mir etwas in Richtung Lettland 2015 bzw. 2016 vor - doch die Art des Songs traue ich dem Sender nicht zu und auch Levina macht nicht den Eindruck, als ob sie so cool performen könnte - aber hey, surprise me!

Ebenfalls sehr wahrscheinlich: Ich könnte mir wirklich gut vorstellen, dass sie einen ihrer Songs so aufbaut, wie ihr Hozier-Cover (siehe das Video oben). Klar, in dem Video ist viel bearbeitet, aber von der Art der Produktion des Songs könnte das doch eine Richtung sein, die man ausbaut, oder? Am Anfang eher langsam, konzentriert auf sie, bis es dann Fahrt aufnimmt und moderne Beats dazu kommen.

Levina & ihre Chancen
Wie hoch sind also die Chancen, dass Levina den Vorentscheid gewinnt? Das ist natürlich schwer zu sagen, schließlich habe ich noch keine Live-Performance gehört und es kommt natürlich auf ihre Versionen der Songs an. Grundsätzlich hat sie eine gewisse Bandbreite zu bieten, was natürlich positiv ist wenn man die Möglichkeiten bedenkt, die sie hat, den beiden Songs, die der NDR vorher ausgesucht hat, Leben einzuhauchen. Jetzt gilt es, sich ihre Stärken bewusst zu machen. Meiner Meinung nach wären das: Klassische Band-Arrangements mit modernen Beats im Stile von "Standing Still", gesungen von Ornella de Santis als auch sich steigernde Midtempo-Nummern, die anfangs fast schon balladig sind und später dann in eine Deep House-Version münden - eben so wie beim Hozier-Cover. Ich würde jetzt nicht sagen, dass sie große Favoritin ist, aber sie könnte überraschen. Wenn man die Stärken nutzt und diese richtig einsetzt. Im Auge behalten, würde ich sagen.




& hier zu den #Kandidatenchecks der deutschen Teilnehmer:





© NDR
________________________________
Auf listen by Lenny. präsentiere ich euch alles, was mich bewegt, mich interessiert und beschäftigt. Ich teile mit euch all meine Vorlieben - sei es Musik, Bücher oder andere Bereiche des Lifestyles. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein "Gefällt mir" auf Facebook da lasstmir auf Instagram ein Abo da lasstmich auf Google+ hinzufügt und meinem Blog folgt (:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen