Single-#Update im Dezember 2016

Ich hatte ja so Angst, dass ich gar keine #Playlist zusammen bekomme in diesem Monat, da so lange wirklich nichts Neues veröffentlicht wurde - doch dann nahm der Dezember Fahrt auf und ich präsentiere nun voller Stolz die Lieder, die mir positiv aufgefallen sind und auf die ich im Moment total abgehe! Tatsächlich empfinde ich die Auflistung mit einer der besten, die ich in diesem Jahr habe - Save the best for last irgendwie :D



1. John Legend - "Love Me Now"
Anfang des Monats war ich ja wirklich verzweifelt am suchen und WOLLTE unbedingt neue Sounds hören. Dabei habe ich u. a. diesen Song entdeckt: John Legend veröffentlichte nämlich in den letzten Wochen sein neues Album und die erste Single daraus ist das wunderschöne "Love Me Now", welches sehr futuristisch und viel moderner klingt als seine Vorgänger und deshalb auch Balsam für die geschundenen Ohren sind, wenn man Lust auf Neues hat. Dabei kommt man gar nicht dazu, ihn mit "All of Me" zu vergleichen, was man ja normalerweise macht, wenn der Vorgänger so durch die Decke ging, aber "Love Me Now" ist einfach so anders, dass man ihn als eigenständiges Individuum sieht - so soll's sein! Ob das Album auch überzeugt?


2. Noah Cyrus feat. Labrinth - "Make Me (Cry)"
Mein zweites Ergebnis bei der Suche nach neuen Tracks war "Make Me (Cry)". Anfangs dachte ich mir: "Oh Mann, das ist ja mal ein komischer Track", aber ich war sofort fasziniert und musste ihn mir einfach noch einmal anhören - und aus dem einen Mal wurden dann zehntausende. Der Song ist sehr modern, hat eine außergewöhnliche Produktion und Noah Cyrus präsentiert so einen ganz eigenen Stil. Sehr eindrucksvoll und so gar nicht wie ihre Schwester Miley - einfach top! Fazit: Bewertet das Buch nicht nach seinem Cover - oder in diesem Fall die Musik nicht nach dem Namen. Wer das tut, der wird ein tolles Stück Musik entdecken.

3. Britney Spears feat. Tinashe - "Slumber Party"
Ich mein HALLO?! Britney will's 2016 wissen und haut nach ihrem Mega-Hit "Make Me..." (der gar nicht so erfolgreich war, wie sie es verdient hätte), die nächste Single aus ihrem 9. Studioalbum "Glory" raus: Es handelt sich um den Fan-Favoriten "Slumber Party", der mir auch schon positiv bei der Album-Rezension aufgefallen ist und bei dem ich damals schon gesagt habe, dass ich ihn mir als Single vorstellen kann. Nun präsentiert ihn uns Britney in einem schicken Remix gemeinsam mit der Sängerin Tinashe und veröffentlichte dazu eines der wohl heißesten Videos des Jahres! Auch der Song gewinnt von der neuen Abmischung und Britney strahlt wieder als Princess of Pop. Mir gefällt, dass ihr alles egal zu sein scheint und sie einfach ihr Ding macht - ohne nach links oder rechts zu schauen oder auf Erfolg oder Misserfolg zu achten. Go for it, Britney!



4. Shawn Mendes - "Mercy"
Dieser Track ist eigentlich schon total alt, aber ich habe ihn letztens im Fernsehen wieder gehört und fand ihn da einfach erneut toll! Shawn ist für mich wirklich einer der Entdeckungen der letzten beiden Jahre und sammelt immer mehr Sympathiepunkte. Erst "Stitches", dann "Treat You Better" und nun "Mercy". Die Entwicklung ist einfach fantastisch! Eigentlich müsste ich mal ins Album reinhören, denn das habe ich tatsächlich noch nicht getan. Lohnt es sich? Ich habe nämlich irgendwie Angst enttäuscht zu werden.

5. Udo Jürgens feat. Jenny - "Liebe ohne Leiden"
Und jetzt alle so: "Warum ist denn Udo Jürgens in dieser Playlist?". Ja, es passt eigentlich gar nicht zu mir, aber vor einigen Wochen lief auf RTL die Show "Merci Udo!" und ich war fasziniert vom Leben und Wirken des Sängers. Und tatsächlich kannte ich mehr Stücke als ich dachte. Deshalb besorgte ich mir auch sein Best of, was nun darauf wartet, gehört zu werden. Dabei ist einer meiner Lieblinge "Liebe ohne Leiden", der wahrscheinlich nicht DER Hit schlechthin ist, aber für mich einfach wunderschön und sehr, sehr wahr. Gänsehaut pur.

6. Nicki Minaj & Mike Will Made It - "Black Barbies"
OH. MEIN. GOTT. Nicki Minaj veröffentlicht einen Track und ich habe es im ersten Moment gar nicht gecheckt. Denn irgendwie wurde die Veröffentlichung nicht wirklich promotet. Ich bekam es eigentlich nur mit, weil ich einen Blick in die Charts warf und da ihren Namen entdeckte. "Black Barbies" ist (nach einer kurzen Recherche) wohl ein Cover und zeigt wieder eine recht aggressive Nicki, weshalb der Track wahrscheinlich nur für jene Zuhörer ist, die wirklich auf Deep HipHop stehen. Ich finde den Song großartig und hoffe wirklich sehr, dass Miss Minaj für nächstes Jahr ein neues Album geplant hat - welches mindestens genauso gut ist wie "Pink Print" hoffentlich ;-)

7. Shakira feat. Maluma - "Chantaje"
Als ich hörte, dass Shakira einen neuen Song hat, war ich erstmal gar nicht so neugierig. Denn ja, ihre letzten Tracks waren ganz gut, aber das dazugehörige Album leider ein Reinfall. Dem entsprechend habe ich mir "Chantaje" auch nicht sofort angehört. Doch als ich es dann tat, war ich hellauf begeistert: Auf Spanisch überzeugt die Sängerin nämlich wirklich total und schafft mit dem Song heiße Stimmung mitten in der Weihnachtssaison. Dabei gefällt mir auch die Stimme von Maluma, den ich vorher gar nicht kannte. Shakira sollte diesen Stil wirklich weiterverfolgen und gerne ein Album in diese Richtung liefern - mich hätte sie dann neugierig gemacht (:

8. Yvonne Catterfeld feat. Bengio - "Irgendwas"
Und mein Fanherz schlug am 09. Dezember etwas höher. Denn einer meiner Lieblingssängerin aus Kindheitstagen veröffentlichte ihre neue Single und kündigte in den vergangenen Wochen das dazugehörige Album "Guten Morgen Freiheit" mit gleichnamiger Tour an. Die Rede ist von der neuen Voice-Jurorin Yvonne Catterfeld und ihre neue Single "Irgendwas". Dieser klingt sehr reif, tiefsinnig und hat einen sehr, sehr gut komponierten Text. Yvonne entwickelt sich von ihrer letzten Platte "Lieber so" weiter, gleichzeitig hört man aber diesen Background raus, was ich wirklich gut finde, denn ich LIEBE besagtes Album. Deshalb freue ich mich sehr über diesen Song und das dazugehörige Album (und die Tour!).


9. Vera Tavares - "Alien"
Apropos The Voice of Germany: Das Finale steht ja am Sonntag (15. Dezember 2016) an und vier Kandidaten aus jedem Team kamen weiter - und natürlich hat es mal wieder die Künstlerin nicht geschafft, die ich unbedingt haben wollte. So läuft es (fast) jedes Jahr ab. Gut, letztes Jahr hatte ich zwei und eine davon wurde es ja dann tatsächlich (unsere spätere ESC-Hoffnung Jamie-Lee), aber die andere eben nicht (diese war Dimi, deren Song "Ich wünschte du könntest das sehen" mir heute noch Gänsehaut bereitet). Und dieses Jahr LIEBE ich diesen Song von Vera Tavares, die aber leider bereits im Halbfinale ausschied. Ihr Song "Alien" erinnert zwar im Refrain sehr an "Zombie" von The Cranberries, aber ich mag ihn einfach trotzdem! Sehr, sehr guter Track, der Gewinnerpotenzial hätte, wenn sie ihn einfach schon im Halbfinale hätte singen dürfen. Aber gut, so läuft es nun Mal und jetzt kann ich am Sonntag wirklich für mich entscheiden, wer den besten Song hat. Bis jetzt läuft bei mir alles auf ein Battle zwischen Tay und Boris hinaus... mal sehen wie es kommt. Ich habe das Halbfinale gar nicht gesehen, habe aber gelesen, es wäre stimmlich total schlecht gewesen - stimmt das?


10. Mark Forster - "Chöre"
Ich mein, wer kennt den Song nicht? Mark Forster landet den MEGA-Radio-Hit "Chöre" und alle feiern es ab. Das an sich ist ja nichts außergewöhnliches, schließlich liefen auch "Au Revoir", "Flash Mich" oder "Wir sind groß" rauf und runter, aber dass Mark mit der zweiten Single aus seinem Album "TAPE" wirklich fast noch erfolgreicher ist als mit der ersten Single, das ist dann schon mal was außergewöhnliches. Mir gefiel "Chöre" schon auf dem Album und natürlich freue ich mich deshalb auch, dass er als Single ausgewählt wurde. Findet ihr den Song auch so toll oder geht er euch schon auf die Nerven?

11. Louis Tomlinson & Steve Aoki - "Just Hold On"
Dieser Song ist ganz neu auf meiner Playlist und wurde beim britischen X Factor performt - bekannt ist der Sänger deshalb, weil er Teil der Boyband OneDirection war und so ziemlich jedes Grundschulmädchen zum Kreischen bringt (und auch alle anderen Mädchen :D). Ich fand die späteren Songs der Band wirklich ganz gut und seit die Jungs solo unterwegs sind, gefallen sie mir fast noch besser (Zayn ist MEGA, Niall überzeugt gerade akustisch, etc.). Tja, und Louis zieht jetzt nach: Aber nicht so grungy wie Zayn und auch nicht so akustisch wie Niall, sondern sehr dancelastig und deshalb sehr chartkompatibel. Mir gefällt's und deshalb ist es zurecht auf meiner #Playlist!



12. Matt Terry - "When Christmas Comes Around"
Zum Schluss gibt es noch einen weihnachtlichen Song, schließlich haben wir Dezember und was gibt es für einen besseren Abschluss als einen Weihnachtssong? Diesen liefert Matt Terry, der britische X Factor-Gewinner 2016, mit dem vom Ed Sheeran komponierten Track "When Christmas Comes Around". Dieser handelt von einer traurigen Liebesgeschichte an Weihnachten und klingt einfach hübsch. Nicht total umwerfend und auch bestimmt kein Megahit, aber einfach schön. Und das reicht zu Weihnachten vollkommen, oder? Hört einfach mal rein (:



Das war's schon wieder. Was haltet ihr von den Songs? Kennt ihr viele davon oder gibt es auch einige neue Entdeckungen für euch? Lasst es mich wissen!


____________________________________
Auf listen by Lenny. präsentiere ich euch alles, was mich bewegt, mich interessiert und beschäftigt. Ich teile mit euch all meine Vorlieben - sei es Musik, Bücher oder andere Bereiche des Lifestyles. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein "Gefällt mir" auf Facebook da lasstmir auf Instagram ein Abo da lasstmich auf Google+ hinzufügt und meinem Blog folgt (:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen