LIVE-Ticker: The Voice of Germany - Das Finale


Einen wunderschönen guten Abend <3
Ich habe total Lust auf #LIVE-Ticker - denn während der Eurovision Song Contest-Vorentscheidssaison bis Mai gibt es fast jeden Monat mindestens zwei solcher Live-Beiträge, die mir mit am meisten Spaß machen auf meinem Blog. Doch nach dieser Saison ist es rar gesät mit derartigen #LIVE-Beiträgen. Um das zu ändern, dachte ich mir, ich nehme euch heute Abend mit und berichte über meine Gedanken während des heute Abend stattfindenden Finales von The Voice of Germany. Denn seit Wochen sucht Deutschland wieder nach der besten Stimme und spart dabei nicht an Mühe: Ein verändertes Konzept, neue und alte Juroren und die Arbeit an eigens für die Kandidaten komponierten Songs. Ich muss sagen, dass ich die Show immer gerne während der Blind Audition-Phase gesehen habe und dann immer den Anschluss verpasst habe, weil ich den Modus blöd fand. Ich stieg dann meist erst im Halbfinale oder Finale wieder ein. Diesmal habe ich wirklich jede Show (bis auf das Halbfinale) gesehen und fand den Modus schon viel besser! Deshalb habe ich richtig Lust aufs Finale und lade ich recht herzlich ein, mit mir gemeinsam zu gucken (:


Gedanken rund um die Sendung:
Leider muss ich sagen, dass es keiner meiner Favoriten ins Finale geschafft hat: Aus Team Yvonne waren das Mathea und Vera, aus Team Samu Anna-Maria und aus Team Fanta Lara. Gut, bei Team Andreas kam Tay weiter, aber so richtig Favorit war er bei mir nicht. Dabei empfand ich Team Yvonne wirklich außerordentlich stark, doch irgendwie schickte sie in der Sing Off-Runde die besten Sänger nachhause. Ich mag zwar Vera und Boris total, doch so richtig überzeugt hat mich eigentlich nur Mathea - dass diese dann rausflog, überraschte mich wirklich sehr. Trotzdem fand ich die Sing Offs mit den Hot Seats wirklich toll - im Gegensatz zu anderen, die das blöd fanden. Aber ich fand es spannend und habe mir die einzelnen Phasen gern angesehen... eben anders als in den Jahren zuvor.

Aber gut: Natürlich kommt es auf den Siegersong an, weshalb ich wirklich gespannt war, was man sich diesmal ausgedacht hat. Auf dem YouTube-Kanal Digster on Stage wurden dann letztes Wochenende die zwölf Songs der Halbfinalisten veröffentlicht und was soll ich sagen? Es waren wirklich einige Perlen dabei. Stas und sein "However It Ends" überraschte mich beispielsweise mit seinem wirklich guten Dance-Sounds, Tay zeigte, dass deutschsprachige Musik so aktuell wie nie ist ("Lauf Baby Lauf" geht mir gar nicht mehr aus dem Kopf) und der absolute Burner für mich war Vera und ihr "Alien" - hier stimmte für mich alles, weshalb ich sie auch im Finale sah. Aber es sollte anders kommen: Stas und Vera flogen raus, dafür kamen Tay, Boris, Marc und Robin weiter - eine Konstellation mit der ich gar nicht gerechnet hätte. Doch so ist es in jedem Jahr: Ich entscheide mich im Vorfeld für eine Vierer-Konstellation und wenn ich Glück habe landetet dann einer meiner vier Favoriten im Finale (Wen es interessiert: Meine Final-Konstellation unter den Halbfinalisten wären Vera, Stas, Tay und Robert gewesen).


Tay und Boris empfinde ich dabei unter den jetzigen Finalisten als am stärksten - "Lauf Baby Lauf" von Tay ist einfach eine Gewinner-Single und könnte durch die Decke gehen. Boris ist total sympathisch und bei ihm stimmt einfach das Gesamtpaket - höre ich allerdings nur seinen Song, finde ich es etwas langweilig. Tja, und Marc und Robin sind leider gar nicht mein Fall. Wobei ich Marc wirklich große Chance einräume, der erinnert ich nämlich total an Andreas Kümmert (leider, muss ich hier sagen). Meiner Meinung nach singt Herr Kümmert immerhin wirklich gut, Marc schreit mir dann doch etwas zu sehr. Doch ich könnte mir vorstellen, dass das deutsche Publikum seinen "Roots Boy Boogie" total abfeier. FURCHTBARE VORSTELLUNG....


Doch lassen wir uns mal überraschen, was wir im Finale geboten bekommen. Ziemlich cool: Die musikalischen Gäste sind wirklich top: Emeli Sandé, James Arthur, Alicia Keys, OneRepublic und John Legend.. wenn das mal kein Fest wird. Allerdings habe ich ein wenig Angst, dass das zu sehr von den Kandidaten ablenkt. Da lobe ich mir immer The X Factor UK, die maximal drei musikalische Gäste haben. Aber gut, ich urteile mal nicht voreilig, kann ja auch gut verteilt sein :D

Die Show:
Gleich geht's LOOOOOOOS! Ich freue mich sehr und bin gespannt, was wir geboten bekommen. Vorweg: Pepe (also mein Freund unter anderem Namen) und ich sind klar #TeamTAY und zwar sowas von! Deshalb freuen wir uns auch auf die Performance seiner Single und hoffen wirklich, dass er am Ende der Sieger ist (: Ich freue mich ja auf alle Gaststars, Pepe auf eher keinen :D Es müsste halt doch Helene Fischer für ihn auftreten :D

Diese RAPortage von diesem Möchtegern geht mir schon die ganze Staffel auf den Keks. Ganz, ganz furchtbar und ich frage mich eigentlich seit der ersten Folge: WARUM? Warum muss sich TVOG von AldiLife sponsern lassen?

OH MEIN GOTT!!! Eröffnet gerade wirklich Alicia Keys die Show? Oh, nein, es sind die Finalisten, die einen Alicia-Song singen. Aber das am Klavier ist sie doch bestimmt, oder? Von den Vieren sticht Tay stimmlich doch sehr raus - zu ihm passt der Track am meisten, Boris war auch gut, Robin gefällt mir jetzt nicht so gut und Marc ist mir einfach zu kratzig. Ja, gut und Alicia Keys ist halt wie immer der HAMMER :D Das hört sich ja fast besser an als auf CD - wann ist das mal der Fall? Schade, dass sie (noch) keinen neuen Track performt, das hätte ich schön gefunden. Aber Torge hat gesagt "See you later", dann lass ich mal den Kopf noch nicht hängen :D

LABER LABER LABER LABER - viel zu viel Gequatsche, ich will was hören :D
Okay, Coach-Duett, Star-Duett und ein Cover - schon wieder lässt man die Single hinten dran. Das finde ich etwas blöd, schließlich kommt es darauf ja auch irgendwie an. Aber gut, geht ja um THE VOICE, deshalb ist dem Sender wahrscheinlich die Single nicht ganz so wichtig. Trotzdem finde ich, dass hier Verbesserungsbedarf herrscht.

Vorne weg: Meine Top2-Favoriten sind Tay Schmedtmann und Boris Alexander Stein - 100 % :D

TeamTAY - TeamANDREAS
TeamBORIS - TeamYVONNE

Okay, let's go mit der ersten Performance und wir sind wirklich enttäuscht. Ich mein ja, ich bin kein Fan von Robin, aber er war dann doch deutlich stärker in den Blinds,  Battles oder dem Sing Off... ich fand den Song jetzt sehr safe. Ja, er kann das und das ist halt mit der Weile irgenwie langweilig. Und wie Torge schon sagt: "Das war ja 1 zu 1" - genau und Ed Sheeran gibt es schon, da braucht es keinen zweiten. Außerdem waren auch einige Töne wirklich nicht da, wo sie hätten sein sollen. Schwacher Start eines Abends, der hoffentlich noch besser wird.


So, jetzt geht's zum Andreas Kümmert-Verschnitt. Nein, Quatsch, ich weiß, es ist gar kein Vergleich, aber ich finde beide Sänger wirklich überhaupt nicht gut und deshalb habe ich wirklich Angst, dass es Marc Andreas gleich tun wird und die Show gewinnt - wie furchtbar das wäre :/ Das wäre das zweite Mal bei TVOG, wo ich wirklich so richtig enttäuscht wäre.

Sind wir mal auf das Duett gespannt, weiter weg könnten die Komponenten ja nicht sein. Oh Mann, das ist so gar nicht meins... Ich bin jetzt kein Fan von den Fanta Vier, aber finde ihre Show meist wirklich richtig lustig (wie beispielsweise letztes Jahr mit Jamie-Lee, da habe ich die Performance wirklich richtig gefeiert, obwohl man Jamie-Lee nicht wirklich gehört hat). Aber das ist mir hier einfach too much. Man will ein bisschen HipHop, ein bisschen Rock und diese Tänzerinnen im Hintergrund finde ich wirklich ganz furchtbar. Könnte auch eine ESC-Nummer sein, oder? Aus UK, denn genauso wirkt sie: billig, auf lustig gemacht und viel zu viel. Hello, Trash!


 Okay, gleich mal Werbung, obwohl für mich noch nichts wirklich angefangen hat, denn bis jetzt finde ich die Performances wirklich nicht gut. Das wird's ich hoffentlich ändern, wenn meine Favoriten (die ja jetzt folgen) auftreten. Die Stimmung ist deshalb gut und wir freuen uns auf wirklich gute Performances!

So, kommen wir zu Tay. Ich finde Xavier zu performen ist wirklich ein Risiko, denn seine Songs sind (das denkt man nicht) wirklich anspruchsvoll und benötigen eine wirklich gute Fülle in der Stimme. Doch Tay hat die, besonders die Tiefen finde ich sehr schön und in den Höhen geht er gut raus. Hier sieht man, was mein "Problem" ist: Die Performance fand ich jetzt ganz gut, aber halt nicht umwerfend. Ich hätte auch nie damit gerechnet, dass Tay mein Favorit im Finale sein wird, denn ich hatte damit gerechnet, dass Vera oder Mathea da sein werden, die die Role ausfüllen :D Aber gut, nun ist es eben so und ich empfand Tay's Performance bis jetzt als die beste.


Yeahiiii, jetzt kommen OneRepublic, die ich großartig finde. Ihr letztes Album "Oh My My" sollte man sich unbedingt mal anhören - es lohnt sich definitiv! Daraus werden sie jetzt - gemeinsam mit Boris - "Let's Hurt Tonight" performen, die aktuelle Single aus dem Album. Mal sehen, wie das harmoniert (:
WOW, Boris liefert einen sehr guten Einstieg, seine Stimme passt gut zum Track. Tja, und Ryan Tedder ist natürlich einfach der Wahnsinn, aber das weiß man, wenn man die Band kennt. Lustig und etwas blöd arrangiert finde ich, dass Ryan im Refrain den schwersten Part singt und Boris nur anfangs mitsingt... sollte es nicht um Boris gehen? Das geht jetzt hier ein bisschen unter. Die Performance ist super, aber Boris steht hier nicht im Mittelpunkt. Leider. Pepe findet sogar, dass Ryan, Boris an die Wand gesungen hat. Ohoh.


Soooo, jetzt geht's wieder zu Robin, der gemeinsam mit Sunrise Avenue performt. Das passt bestimmt sehr gut zusammen und wird - auch den Nicht-Fans unter unter - bestimmt gut ankommen. Lassen wir uns also überraschen.
Ja, nett. Und ganz gut. Aber halt leider nicht mehr. Pepe und ich können mit Robin's Stimme leider so gar nichts anfangen. ABER: Man merkt, dass die beiden wirklich extrem gut harmonieren. Samu hat darauf geachtet, dass Robin im Mittelpunkt steht - anders als OneRepublic und Boris, wo man eher wenig vom Kandidaten mitbekommen hat. Sprich: Arrangement ist besser als bei Boris, aber stimmlich überzeugt es uns nicht.


Also, ich mag Marc's Stimme nicht wirklich, aber seine Art ist dann schon ganz lustig :D Wie er da mit Emeli Sandé lacht und was er so sagt, klingt zwar ab und an wie betrunken, aber auch sehr ehrlich und lustig. Ich persönlich LIEBE Miss Sandé ja total (erst kürzlich habe ich euch ihr neues Album "Long Live the Angels" als Geschenktipp vorgestellt) und bin deshalb gespannt, wie sie es arrangiert haben.
"Breathing Underwater" gehört zu meinen Lieblingssongs auf der neuen Platte und Emeli macht das wirklich großartig, aber Marc fühlt sich überhaupt nicht wohl mit diesem Lied. Und das merkt man an seiner Stimme und an seiner Körpersprache. Dem Armen ist das richtig peinlich und das merkt man einfach. Warum hat man ihn mit Emeli zusammengesteckt frage ich mich? Hier muss ich Marc wirklich in Schutz nehmen, denn er macht es halt, weil er es muss. Dabei tut er mir jetzt gerade wirklich SEHR leid.


Also, das war einfach nichts. Emeli Sandé hätte wohl zu jedem anderen Finalisten besser gepasst als zu Marc. Warum hat man ihm nicht OneRepublic gegeben und Boris mit Emeli Sandé zusammengetan? Aber gut, so ist es jetzt halt. Für alle, die das Original in der Solo-Version nicht kennen: Schaut euch diese Performance an, hier weiß man, wie das Stück eigentlich gemeint ist.


Soooo, nach diesem Schock kommt nun (Gott sei Dank) Werbung. Das hilft mir, etwas Abstand zu gewinnen und mir die oben stehende Performance anzusehen, um über den Schock hinwegzukommen :D

Jetzt kommt Tay mit einem hoffentlich wirklich guten Star-Duett - bis jetzt sind diese ja eher gemischt. Irgendwie schaffen es die Produzenten (ode Coaches oder wer auch immer) nicht, die Finalisten in den Vordergrund zu stellen und den Künstlern trotzdem Freiraum zu geben. Ob das nun besser wird? Übrigens findet ihr "Love Me Now" auf meinem Single-#UPDATE und auf der dazugehörigen #Playlist auf Spotify (:

Tay's Stimme passt sehr gut zum Track, nur in den Höhen schwächelt er ein wenig, dennoch gefällt mir das bis jetzt sehr gut. Die Sänger harmonieren zusammen, das sieht man. Natürlich: Im direkten Vergleich mit March z. B. ist das hier um Welten/Universen besser. Auch wenn es gefühlsmäßig nicht wirklich zu 100 % rüberkommt. Gut gemacht, damit steht Tay bei mir bis jetzt auf alle Fälle im Superfinale.


Habe ich schon mal gesagt, dass ich Lena ab und an wirklich komisch finde in ihrer Moderation? Irgendwie wirkt das doch sehr gekünstelt. Dagegen macht das Torge so leichtfüssig und selbstverständlich... da sieht man mal den Unterschied, finde ich, zwischen Profi und "so reingeschlittert". Wisst ihr was ich meine?

Direkt weiter geht's mit der Solo-Performance von Boris - mal sehen, was er uns solo bietet. Sehr schön. Sehr, sehr schön. Tolle Stimme, tolle Stimmung und optisch ein wahrer Genuss. Sehr, sehr authentisch zugleich. Mir gefällt's wirklich sehr, Pepe findet ihn etwas zu arrogant - finde ich jetzt gar nicht, aber gut. Ne, hier gibt's nix zu rütteln: Boris ist ein wirklicher Künstler und hat seine ganz eigene Art mit Songs umzugehen. Ich würde wirklich gerne seine eigene Single live hören. Oder was meint ihr?

Es ist 22 Uhr und wir sind immer noch nicht bei Runde 2 - was ist da los? Man hätte es anders organisieren sollen, ich bin jetzt schon leicht ermüdet von der Show.

Jetzt folgt James Arthur mit einem meiner Lieblingssongs in diesem Jahr: "Say You Won't Let Go" *.* Das muss einfach großartig werden. Das dazugehörige Album "Back from the Edge" ist übrigens auch wunderschön. Könnte es Robin tatsächlich in Runde 2 schaffen? Sein Auftritt mit Samu war ganz schön, das könnte dem Publikum gefallen haben.... ich hätte da gemischte Gefühle, denn sein eigener Song ist nicht so stark. Aber gut, jetzt geht's um das Star-Duett. Mensch, Robin's Stimmfarbe passt halt perfekt zum Track, das muss man ihm lassen. Gleichzeitig harmonieren die Stimmen wirklich sehr gut, auch wenn James hier stärker ist. Beide zusammen klingen wirklich schön, Robin allein klingt dann eher etwas unsicher, aber das macht es irgendwie auch aus, finde ich.


Jetzt hat Marc also nochmal die Chance, seinen Patzer vorhin mit Emeli Sandé wieder gut zu machen. Ob er diese Chance nutzt? Naja, Rock-Fans sagen jetzt bestimmt "JA", aber mich macht's halt gar nicht. Nicht meine Musik, auch nicht meine Stimmfarbe und deshalb auch überhaupt nicht mein Geschmack. Ich muss auch ehrlich sagen, dass es auch einfach nichts Neues ist. Da singt halt jemand, zugegeben gut, Rock-Songs. Aber wenn ich das hören will, höre ich mir ganz viele gute Cover-Bands mit dem Stil an. Aber gut. Und das Geschreie mitten drin macht's auch einfach nicht besser. Für mich nicht Final-würdig.


Ich freue mich jetzt sehr auf das Couch-Duett: Andreas und Tay passen bestimmt total gut zusammen, deshalb genieße ich jetzt einfach mal "Eisberg". Ein wunderschönes Duett - tolle Harmonie, tolle Einzelteile und ein großartiges Staging. Das hier klingt nach Finale und sieht auch so aus. Tay muss jetzt einfach ins Finale kommen, diese Performances hat es einfach verdient. TOP! Mein erster WOW-Moment heute Abend.


Mir dauert das alles viel zu lang. 22:30 Uhr und wir befinden uns immer noch in Runde 1 - was soll das? Dann lasst doch die Star-Duette weg und ladet nur 2-3 Gaststars ein, die ihre aktuelle Single performen. Mensch, das regt mich wirklich auf...

Weiter geht's und hoffentlich nimmt das alles jetzt mal Fahrt auf :D Bin eigentlich nur ich so ungeduldig oder ist es wirklich so langatmig? :D

JAAAAA, es folgt ENDLICH das Duett mit Yvonne und Boris. Sie singen "Irgendwas", Yvonne's neuer Single, die einfach GRANDIOS ist. Ich freue mich sehr auf die Version mit Boris, das wird bestimmt toll. Der Song befindet sich auch auf meiner #Playlist für Dezember - check it out!
Cooler Song, coole Aufmachung und sehr schöne, harmonierende Stimmen. Es war nicht perfekt, aber dafür sehr authentisch. Mir als Yvonne-Fan gefällt es natürlich, aber kommt das auch beim Zuschauern an? Das wird sich noch rausstellen.


Sooooo, jetzt wird es spannend: WER kommt in die 2. Runde? Wer darf seine erste Single LIVE im Studio präsentieren? Für mich sind es immer noch Tay und Boris.


ES DAUERT VIEL ZU LANG!!!

Sooo, jetzt aber mal Butter bei die Fische... was 3:30 Minuten haben wir noch? Nicht euer Ernst? Oh Mann, man kann's auch ziehen, ist ja schlimer als bei DSDS :D Okay, jetzt sind sie ja vorbei, macht mal hinne jetzt, ich will "Lauf Baby Lauf" hören ;-) :-D

Die Superfinalisten sind...

Tay Schmedtmann
Robin Resch
TAY SCHMEDTMANN - YEAHHHHHHIIIIII!!!! Ich freu mich SOOOOO Sehr <3
Robin Resch - typisch deutsche Entscheidung :D Aber gut, hauptsache Tay ist weiter!

Stimmt, die WILDCARD-Gewinner gibt's ja auch noch...

...Stas Schurins:



...Lucie Fischer:


Ja, okay, ich habe eh nicht vor auf die Tour zu gehen, deshalb geht das klar :D Besonders Stas wird dem Publikum Laune machen, hat er doch einen außergewöhnlich guten Song in der Hinterhand (:

Das Superfinale:
Okay, dann kommt nun Robin mit seinem eigenen Song. Schade, ich hätte gern Tay sofort gesehen :D Aber gut, jedem seine Chance, hören wir uns also "Disneyland" an:



Robin erinnert mich übrigens an den 2. Sieger von The Voice of Germany... die Staffel hatte ich aber nicht verfolgen können, da war ich im Ausland. Aber ich kenne ihn und fand ihn damals so lala... nett ausgedrückt. Nein, Robin macht seine Sache gut, aber der Song gefällt mir einfach nicht wirklich. Etwas langweilig für meinen Geschmack und auch seine Stimmfarbe gefällt mir einfach nicht wirklich gut. Es bricht so ab und die langen Töne scheinen ihn auch nicht so gut zu liegen. Würde er gewinnen, wäre ich eher nicht so begeistert - sorry!

JETZT FOLGT MEIN ABSOLUTER FAVORIT: TAY SCHMEDTMANN:




"Lauf Baby Lauf" ist mutig, eingängig und wirklich authentisch - hoffentlich wird es live mindestens genauso gut (:
MEGA. Die Songs sind gar nicht vergleichbar, aber mir gefällt "Lauf Baby Lauf" wirklich so gut, dass Robin gar keine Konkurrenz ist - zumindest ist das meine Meinung (auch Pepe stimmt da zu). Was meint ihr? Wer wird's?

Sooo, jetzt kommt nochmal Alicia Keys und dann gibt's hoffentlich zeitnah die Entscheidung. Doch genießen wir jetzt Alicia mit ihrem Song "Blended Family" aus ihrem großartigen Album "HERE" - ich mag ja den Stil ihrer neuen LP sehr gerne und der vorgetragene Track ist eine wirklich sehr offensichtliche Single, klingt sie doch am mainstreamigsten auf dem Album. Ganz, ganz toll <3


Sooooooo, jetzt kommt's zum Ergebnis - mal gucken, ob sich dieser Marathon-Abend gelohnt hat. Die Show geht wirklich VIEL zu lang meiner Meinung nach... sehe nur ich das so oder werde ich einfach alt? :D

"The Voice of Germany" 2016 ist...



JAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!!!!!!!!!

Es ist tatsächlich Tay Schmedtmann mit seinem Gewinnersong "Lauf Baby Lauf"!

Wir sind sehr froh, die letzten Stunden haben sich doch gelohnt. Herzlichen Glückwunsch, lieber Tay, du hast es dir wirklich sehr verdient! Viel Erfolg mit der Single, ich hoffe, sie geht durch die Decke (: Es sieht aber schon mal gut aus: Derzeit (23:55 Uhr) befindet sich die Single auf Platz 32 der iTunes-Charts - mal sehen, wie es morgen Früh aussieht (:

Mein Fazit:
Was für ein Abend! Ich hatte gestern wirklich jegliche Emotionen, von tief beeindruckt bis hin zu tief erschüttert und schlussendlich dann einfach nur das Gefühl, dass man die Sendung locker 2 Stunden hätte kürzen können. Denn wenn ich einen Kritikpunkt habe, dann die Länge: Eine Sendung, die sich von 20:15 Uhr bis knapp 00:00 Uhr erstreckt - das ist einfach zu lang. Die Show hatte super Ansätze, besonders die Coach-Duetts fand ich hier hervorstechend, aber beispielsweise die Star-Duetts gingen meiner Meinung nach fast ausschließlich nach hinten los. Denn es besteht ein Problem: Klar, die Stars kommen, um ihre neue Single zu präsentieren, dass sie dann mit einem Kandidaten performen müssen, nehmen sie halt hin. Trotzdem liegt es ihnen am Herzen, sich selber und ihren Song zu präsentieren. Dann gibt man halt dem Kandidaten ein paar kleine Ausschnitte, doch man selber will trotzdem noch hervorstechen. Das ist ein zweiseitiges Schwert, was keinem Part wirklich gerecht wird. Bestes Beispiel: Emeli Sandé und ihre Performance mit Marc... ich bezweifle, dass sich die Sängerin damit einen Gefallen getan hat. Davon mal ganz zu schweigen, dass der Song ÜBERHAUPT nicht zu Marc gepasst hat. Nun gut, so ist es nunmal, trotzdem sollte man sich als Verantwortlicher vielleicht überlegen, die Stargäste zu reduzieren und sie dafür alleine (wie Alicia Keys gestern) auftreten zu lassen. Die Kandidaten können sich schließlich genug präsentieren, indem sie in den Coach-Duetts und der Solo-Performance überzeugen.

Außerdem finde ich es sehr schade, dass der Zuschauer nur zwei Singles gehört hat - nämlich die der Superfinalisten Robin und Tay. Alle anderen ZEHN komponierten Songs der Halbfinalisten und Finalisten (Marc und Boris) wurden nie gezeigt und bekommen deshalb auch keine Aufmerksamkeit. Schade, denn es sind wirklich einige Perlen dabei. Ich wäre dafür, dass die Acts ihre Single spätestens im Finale performen dürfen, wenn nicht sogar schon im Halbfinale. Sie alle haben sich reichlich Mühe damit gegeben und für was? Damit der Videoclip nie gezeigt wird und sie den Song auch nie auf der Bühne performen dürfen. Hier gibt es definitiv Verbesserungsbedarf. Entweder man lässt wirklich alle ihren Track performen (ob im Halbfinale oder Finale wäre mir fast einerlei) oder man veröffentlicht wirklich nur die Songs, die es ins Finale schaffen. Denn ich bin wirklich enttäuscht, dass Stas und Vera nicht ins Finale gekommen sind, bin mir aber sicher, dass, wenn die Zuschauer ihre Singles gekannt und gehört hätten, beide dort gestanden wären. Hätte, hätte, Fahrradkette und so.

Aber gut, auch einige positive Eindrücke konnte ich gewinnen: Der Aufbau der kompletten Sendung hat sich wirklich gesteigert: Früher gab es unzählige Vorrunden und dann eine Anzahl an Live-Shows, die mich persönlich ermüdet hat. In diesem Jahr fand ich es gut, dass die Struktur leicht verändert wurde und man die Sing Offs eingeführt hat - das war spannend und konnte sich sehen und hören lassen. Gleichzeitig finde ich es auch gut, dass man zwei Live-Shows hat. Kurz und knackig, es zieht sich nicht lange und man hat relativ schnell seinen Gewinner - so muss es doch sein. Außerdem schön, dass man wirklich mit den Acts persönlich arbeitet. Man hat bei den Singles wirklich gesehen, dass jeder Act seinem Stil treu geblieben ist und man sich bemüht hat, jedem Sänger und jeder Sängerin gerecht zu werden.... anders wie bei anderen Formaten, die ich hier natürlich nicht benennen werde *hustDSDShust*.

Fazit also? Bleibt bei der Struktur, promotet die Singles der Halbfinalisten mehr und lasst sie diese auch performen und kürzt bitte das Finale auf zwei, maximal 2, 5 Stunden. Und schon ist Lenny zufrieden :D Bis zum nächsten Jahr, wenn es dann wieder heißt:

 "THIS IS THE VOICE... OF GERMANY"


____________________________________
Auf listen by Lenny. präsentiere ich euch alles, was mich bewegt, mich interessiert und beschäftigt. Ich teile mit euch all meine Vorlieben - sei es Musik, Bücher oder andere Bereiche des Lifestyles. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein "Gefällt mir" auf Facebook da lasstmir auf Instagram ein Abo da lasstmich auf Google+ hinzufügt und meinem Blog folgt (:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen