Buch-Rezension: "Kiss me in New York: A Winter Romance" von Catherine Rider

© cbt Verlag
Titel: Kiss me in New York: A Winter Romance
Originaltitel: Christmas Romance
Autor: Catherine Rider
Verlag: cbt
Seiten: 288
Ausgabe: Broschiert
Auflage: 1
ISBN-10: 3570164551
ISBN-13: 978-3570164556
Erscheinungstermin: 3. Oktober 2016
Hier könnt ihr es kaufen: Verlag Amazon



Klappentext laut Amazon:
Heiligabend, JFK-Flughafen, New York. Charlotte ist gerade wieder solo. Nach einem Auslandsjahr wurde sie von ihrem amerikanischen Boyfriend abserviert und will nun nichts mehr, als in den Schoß der Familie nach London zurückzukehren. Dann wird ihr Flug verschoben und Charlotte ein Hotel-Gutschein in die Hand gedrückt. Geht es noch schlimmer? Ja, geht es: Anthony will seine Freundin vom Flughafen abholen, doch die macht dort kurzerhand vor aller Augen mit ihm Schluss. Da hat Hardcore-Optimistin Charlotte eine Idee: Wieso verbringen sie und Anthony nicht gemeinsam mit ihrem neuen Ratgeber: Wie man in zehn Schritten über seinen Ex hinwegkommt den Heiligabend? Doch aus unbeschwertem Spiel wird bald romantischer Ernst.


Meine Meinung:
Das Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt - Danke an dieser Stelle dafür!

Weihnachten in New York: Wer träumt davon nicht? Ganz klar: Charlotte. Denn wenn das eigene Herz kurz vor den Feiertagen gebrochen wurde, dann nützt auch die Stadt, die niemals schläft nichts - im Gegenteil: Gerade dann, wünscht man sich, sie könnte schlafen und ließe einen mal in Ruhe. Doch kurz bevor Charlotte zurück in ihre Heimat London fliegt, um all dem zu entkommen, passiert das Unmögliche: Ihr Flug fällt aus und der nächste Flieger geht erst am nächsten Morgen. Doch alleine in einem einsamen Hotel ist auch nicht das gelbe vom Ei für einen frischgebackenen Single. Gut, dass Charlotte, Anthony kennenlernt und mit ihm eine völlig verrückte Idee hat: Innerhalb eines Tages wollen sie einen Trennungsratgeber befolgen und die zehn vorgeschlagenen Schritte abarbeiten - denn auch Anthony's Herz wurde an Weihnachten gebrochen. Ob die Magie der Weihnacht auch in diesem Fall zuschlägt?

Ich hatte von Anfang an total Lust auf die Geschichte, denn sie klang lustig, sympathisch und total kitschig. Und was soll ich sagen? Diesen Erwartungen konnte das Buch total gerecht werden. Man verfolgt als Leser, mal aus Sicht von Charlotte, mal aus der von Anthony, die Ereignisse, muss beherzt lachen und verliebt sich in die beiden Protagonisten vom ersten Moment an. Gleichzeitig schaffen es die Autoren, es sind nämlich zwei unter einem Pseudonym, auch die richtige Menge an Gefühl in die Geschichte zu bringen, sodass man wirklich mitfiebert und Seite für Seite verschlingt, nur um zu wissen, wie es sich denn nun weiterentwickelt.

Besonders schön ist dabei die Organisation und Gestaltung des Buches. Wie schon gesagt arbeiten die beiden Figuren ja einen Trennungsratgeber ab, dieser enthält zehn Punkte, die man innerhalb des jeweiligen Kapitels nachlesen kann und die dann auch immer durchgestrichen werden, wenn sie diesen Punkt geschafft haben. Man hat so das Gefühl, man würde den Ratgeber mitlesen können, weshalb die Geschichte einen sehr schönen roten Faden aufweist. Außerdem hat man sich auch große Mühe bei der inneren Gestaltung gegeben: Denn genau wie auf dem Cover kann man bei den Seitenzahlen Mistelzweige entdecken und die Kapitelzahl kann man auf einer Christbaumkugel lesen. Das alles wirkt einfach sehr liebevoll gemacht und versetzt einen total in Weihnachtsstimmung.

Auch die Entwicklung der Figuren und der Geschichte ist richtig schön gestaltet: Charlotte und Anthony wachsen aneinander und sehen jeweils am anderen, wie man mit Herzschmerz und allen anderen Problemen umgehen  und welche Dinge man vielleicht doch nochmal überdenken sollte. Es ist schön zu sehen, wie sie durch ihre gemeinsamen Unternehmungen sich selbst scheinbar wieder finden und den Weihnachtstag nutzen, um nicht nur sich selbst, sondern auch anderen zu helfen - obwohl sie das eigentlich gar nicht vor hatten. Es ist schön, wie die Autoren individuelle Entwicklungsprozesse mit der einzigartigen Weihnachtsatmosphäre verbinden und dadurch eine ganz spezielle Stimmung schaffen.

Mein Fazit:
Wie man sieht: Ich liebe diese Geschichte. Sie ist warmherzig, geht unter die Haut, hat aber auch ihre lustigen Stellen und beschreibt Charaktere, mit denen man richtig zusammenwächst und die man gar nicht loslassen möchte. Vielleicht muss man das auch gar nicht? Denn das Ende würde auch einen Folgeband zulassen, der ja dann vielleicht im Sommer spielen könnte? Wer die Geschichte liest, wird wissen, warum es zu der Jahreszeit stattfinden müsste. Ich wäre stark dafür, denn ich würde unbedingt wissen wollen, wie das Leben von Charlotte und Anthony weiter geht - könnte man das so an die Autoren weiterreichen?

Von mir gibt es für diese Weihnachtsgeschichte volle fünf Punkte. Wer auf Bücher mit solcher Thematik steht, sollte definitiv zugreifen!

____________________________________
Auf listen by Lenny. präsentiere ich euch alles, was mich bewegt, mich interessiert und beschäftigt. Ich teile mit euch all meine Vorlieben - sei es Musik, Bücher oder andere Bereiche des Lifestyles. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein "Gefällt mir" auf Facebook da lasstmir auf Instagram ein Abo da lasstmich auf Google+ hinzufügt und meinem Blog folgt (:

Kommentare:

  1. Hallo Benni ;)
    ooooh das freut mich wirklich sehr, dass dir "Kiss me in New York" so gefallen hat und deine Rezi dazu ist richtig toll :)
    Mir hat das Buch auch total gefallen, es ist PERFEKT für die Weihnachtszeit UND es spielt in New York. Ich meine HALLO?? Wer möchte nicht mal Weihnachten in New York verbringen? Also ich schon :) Und beide Charakter sind so goldig, auch wenn es etwas kitschig ist das ganze. Aber auch hier denke ich mir, das muss so sein und am liebsten hätte ich noch viel kitsch gehabt!
    Eine wirklich tolle Rezi, hätte ich das Buch nicht schon gelesen, würde ich es spätestens jetzt lesen.
    HIER findest du meine Rezi.

    Wünsch dir jetzt schon mal ein wundervolles Weihnachtsfest.
    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey (: Ja, es war perfekt kitschig :D Weihnachten in New York - ein TRAUM *.*
      Danke für das Kompliment <3

      Ich wünsche dir auch ein wunderschönes Weihnachtsfest und tolle Feiertage <3

      Liebe Grüße,

      Benni

      Löschen