Single-#Update im Januar 2016:

Bei all dem ESC-Trubel haben es "reguläre Musikstücke" nicht einfach noch Aufmerksamkeit zu bekommen, allerdings schaffen es doch noch einige auf meine Playlist. Diese ist voll von neuen Tracks, aber eben auch alten bekannten aus dem Jahr 2015, die mich während des Jahreswechsels begleitet haben. Es ist eine ziemlich große Liste geworden, ich hoffe, dass ist in eurem Sinne, dann habt ihr mal eine längere Spielzeit mit großartigen Stücken - viel Spaß beim Stöbern!


01. SIA - "Cheap Thrills"
Wie ihr schon in meinem Vorfreude-Beitrag mitbekommen habt: Sia veröffentlicht Ende Januar ihr neues Studioalbum "This Is Acting" und ich bin total heiß drauf. Die erste Single "Alive" war ja schon großartig und nun gab es noch eine Promo-Single oben drauf (nachdem "Bird Set Free" und "One Million Bullets" ebenfalls schon veröffentlicht wurden): "Cheap Thrills" ist ein schnellerer, mitreißender und eingängiger Pop-Song, der eine andere SIA zeigt: eine, mit guter Laune und fröhlichen Elementen in ihrer Musik. Mir gefällt's total, weshalb ich mich nun noch mehr auf das Album freue.



02. Birdy - "Keeping Your Head Up"
Birdy kam pünktlich zum 01.01.2016 zurück und veröffentlichte ihrer 1 Single "Keeping Your Head Up" aus dem wahrscheinlich ebenfalls in diesem Jahr erscheinenden 3. Studioalbum. Dabei ist der Song ganz anders als ihre melancholischen, eher nachdenklichen Vorgänger: schnell, dancig und mit wesentlich mehr Produktion hinten dran überzeugt Birdy also auch beim Partymachen und hat sich somit um 180 Grad gedreht - ich finde die Veränderung sehr gut und bin gespannt, was sie uns noch alles bieten wird in diesem Jahr.

03. EFF - "Stimme"
Bei diesem Beitrag war ich am Anfang eher nicht so begeistert, erst ab dem zweiten, dritten Mal hören hatte ich dann einen knallharten Ohrwurm und konnte den Track aus meinem täglichen Leben gar nicht mehr wegdenken: "Stimme" ist das Ergebnis eines Projektes von Mark Forster und Felix Jaehn - beides Künstler, die im letzten Jahr richtig in die Höhe geschossen sind. Mark Forster überzeugte mich ja sowohl mit Abum als auch mit seiner Tour, wobei ich sagen muss, dass ich mir seine Tracks meist zweimal anhören muss, damit sie mir gefallen. so war es ja auch bei "Stimme", weshalb es mir gar nicht so sehr überrascht. Der Track ist einfach sehr dancing, was man so von Mark nicht kennt, gleichzeitig ist der Song aber so typisch Mark Forster, aufgrund seines Textes und den Formulierungen - einfach herrlich!

04. Matt Simons - "Catch & Release (Deepend Remix)"
Zu diesem Künstler muss ich gar nicht viel sagen: er schießt gerade mit ebendiesen Song ganz nach oben in den Charts und startet wahrscheinlich 2016 so richtig durch - oder bleibt ein One Hit Wonder: Matt Simons überzeugt mit coolen Beats und angenehmen Lyrics, den man mal gerne nebenbei hört - perfekt also fürs Radio und trotzdem so anders, dass man es genießen kann.

05. Selena Gomez - "Hands to Myself"
Auch diese Künstlerin ist bekannt: Selena staubte den zweiten Platz bei meinen LISTENawards 2015 in der Kategorie "Bestes internationales Album" ab und hört nicht auf auch in 2016 zu überzeugen: das Video zur neuen Single "Hands to Myself" ist ein wahres Meisterwerk und zeigt Selena so sexy wie nie! Dabei geht der Track auch sofort rein und könnte der erste internationale US-Hit werden - wenn ihr ihm denn eine Chance gebt (:



05. Madonna - "B**** I'm Madonna"
Diesen Song gibt es nun fast ein Jahr und zu Silvester wurde der trotzdem rauf und runter gespielt: Madonna veröffentlichte im letzten Jahr ihr nunmehr 13. Studioalbum "Rebel Heart", welches ich mir erst Ende des Jahres angeschafft habe. Aus diesem ist für mich mein ganz persönliches Highlight: "B**** I'm Madonna". Der Track ist total eingängig, mega außergewöhnlich und glänzt mit einer einzigartigen Produktion - Diplo eben! Wer also mal was anderes hören möchte, der sollte mal reinhören - Madonna glänzt wie seit Jahren nicht mehr, sowohl mit dem Track als auch mit dem gesamten Longplayer.

06. Fleur East - "Sax"/Chalie Puth feat. Meghan Trainor - "Marvin Gaye"
Diese Tracks kennt ihr bereits aus dem letzten #Update und ich liebe sie immer noch. "Sax" ist eine Gute Laune-Nummer, die besonders in der Früh hilft, wach zu werden. Gleiches gilt für "Marvin Gaye" was so ein "Ich singe den Song unter der Dusche mit, egal wie es sich anhört"-Song ist :D

07. Neele Ternes - "Dad"
Diesen Track hört man mittlerweile immer öfter, nachdem er in der Edeka-Werbung gespielt und anschließend immer öfter gedownloadet wurde - mittlerweile erreichte er die Top40 der Single-Charts. Außerdem wird der Track als möglicher Teilnehmer bei "Unser Lied für Stockholm" gehandelt, dem deutschen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest 2016. Das fände ich wiederrum MEGA, der Track ist nämlich wirklich sehr emotional und geht einfach runter wie Öl - BITTE BITTE BITTE beim Vorentscheid!

08. Lukas Graham - "7 Years"
Bei diesem Track frage ich mich: warum habe ich ihn nicht schon früher gekannt? "7 Years" ist so ein "Ohhhhhhh, wie schön"-Song, den man einfach lieben muss und mit dem sich wahrscheinlich jeder identifizieren kann. Dabei entdecke ich auch Lukas Graham erst jetzt - sollte ich mir das dazugehörige Album mal anhören? Irgendjemand Erfahrungen damit?

09. Rachel Platten - "Stand by You"
Auch diese Künstlerin lernte ich 2015 neu kennen: Rachel Platten ist eine US-Newcomerin und veröffentlichte am 01.01.2016 ihr zweites Studioalbum "Wildfire" (welches ich mir momentan anhöre). Die zweite Single daraus, "Stand by You" ist eine total schöne, ermutigende Pop-Nummer, ähnlich wie die vorherige Single "Fight Song", allerdings etwas schneller und mit mehr Beats dahinter - Daumen hoch!

10. Silbermond - "Leichtes Gepäck"
Dieser Song *.* Er wird immer mehr zu meinem Lieblingsteil aus 2015 - und das soll was heißen! Das dazugehörige Album ist ebenso großartig und habe ich ja schon HIER rezensiert - reinklicken lohnt sich!

11. Robin Schulz - "Show Me Love"
Diesen Track höre ich nicht ganz so oft wie alle anderen, allerdings schafft er es dann doch immer wieder auf meine Playlist - und macht mir da wirklich Spaß! Robin veröffentlicht ja schon seit einigen Jahren tolle Tracks (mein persönliches Highlight: "Headlights"). "Show Me Love" reiht sich dabei nahtlos zu den unzähligen Hits der DJs (:

12. Zara Larsson - "Lush Life"
So ein Ohrwurm! Zara Larsson überzeugt mit guten Beats und eingängigem Refrain mit ihrer Sommerhymne im Winter total und wurde an Silvester einige Male in der privaten Diskothek gespielt - ganz toll. Gibt es eigentlich ein Album dazu? Das wäre ja mal genial (:



13. Elle King - "Ex's & Oh's"
Ihr habt alle The Voice of Germany-Finale geschaut? Ja? Dann kennt ihr die tolle Rock-Pop-Nummer bereits. Achso, ihr meintet nein? Dann sei euch eins gesagt: der Track sticht mal komplett aus dem Popbrei hervor und hat mal ordentliche Rock-Elemente - MEGA! Elle King geht 2016 bestimmt richtig hoch - wäre ein Album interessant? Lasst es mich wissen!

14. Jamie-Lee Kriewitz - "Ghost"/Ayke Witt - "Bis gleich"



Ebenfalls bei TVOG-Finale: Die Gewinnerin Jamie-Lee und der 2. Platzierte Ayke Witt. Diese präsentierten dort auch ihre erste Single und was soll ich sagen? "Bis gleich" besticht durch seine emotionalen Tracks, der einem wirklich zum Weinen bringt, ohne übertreibe zu wollen - ich hatte wirklich Tränen in den Augen. Auch "Ghost" überzeugt, allerdings eher wegen der Aufmachung und den Beats - Jamie-Lee kann einfach unfassbar gut singen und hat einfach ihre eigene Art. Deshalb auch verdient gewonnen und genau deshalb auch mein bisheriger Favorit beim ESC-Vorentscheid "Unser Lied für Stockholm" - #TeamJamieLee #TeamGhost

15. Wolkenfrei - "Es wird schon hell über Berlin"
Ich bin wirklich kein Schlager-Fan. Wirklich nicht. Aber dieser Track ist einfach großartig und könnte das nächste "Atemlos" werden. Vanessa May sitzt zur Zeit in der DSDS-Jury und ist wohl DIE Newcomerin am Schlagerhimmel. Hört es euch an oder lasst es. Wie ihr mögt. Aber glaubt mir: gebt ihr eine Chance. Es lohnt sich.

16. Sara Hartman - "Monster Lead Me Home"
Ich muss sagen, bei all der Freude um die Teilnehmer bei "Unser Lied für Stockholm", war ich trotzdem wirklich richtig traurig diesen Song und die dazugehörige Künstlerin nicht darauf zu sehen. "Monster Lead Me Home" ist ein großartiger Ohrwurm und Midtempo-Nummer, die durch ihre zarten Beats besticht und durch ihre eindringlichen Lyrics. Einfach MEGA!

17. Little Mix feat. Jason Derulo - "Secret Love Song"
Von diesem Song berichtete ich schon in der dazugehörigen Album-Rezension "Get Weird". Der Song ist so mega emotional, so mega erwachsen und so mega gut, dass ich immer noch total in ihn verliebt bin. Wer ihn noch nicht kennt, sollte unbedingt reinhören und ihm eine Chance geben - ihr wollt ihn danach bestimmt nochmal anhören.


18. Madeline Juno - "Into the Night"
Diese Künstlerin lernte ich beim ESC-Vorentscheid 2014 kennen und verfolge sie seitdem regelmäßig über Facebook & Co. Madeline Juno macht tollen, sehr britischen Pop, der leicht ins Ohr geht und schnell überzeugt. "Into the Night" ist die erste Promo-Single aus ihrem im Februar kommenden Album "Salvation". Der Song ist sehr mystisch und total anders als noch die Tracks auf ihrem Debütalbum "The Unknown". Er wirkt im ersten Moment nicht als wahrer Hit, aber man liebt ihn für seine Einzigartigkeit und dem komplett anderen Touch, den er definitiv hat. Empfehlenswert!

_________________________________
Ihr wollt keine News rund um die Musikwelt 2016 verpassen? Dann folgt meinem Blog, klickt "Gefällt mir" auf Facebook, fügt mich auf Google+ hinzu und addet mich auf Spotify!

Hier kommt ihr zu meinen aktuellen Beiträgen:



Vorfreude auf diese Alben                                   Neu auf diesem Blog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen