Single-Rezension: Rihanna feat. Drake - "Work"


Am 27.01.2016 um 14 Uhr erfolgt auf der Radiostation Energy die Premiere von Rihannas neuer Single "Work", mit ihrem engen Freund Drake - diese haben ja schon mehrfach zusammengearbeitet ("What's My Name", "Take Care"). Hier erfahrt ihr natürlich als erstes, wie der Song klingt und ob die Sängerin damit ihren nächsten Hit landen wird - stay tuned!


Ich muss sagen, dass ich mich total darüber freue, dass die beiden Künster wieder zusammengearbeitet haben - sowohl die Tracks "What's My Name" als auch "Take Care" gehören zu meinen Lieblingstracks der Sängerin und ich bin wirklich gespannt, was sie auf diese grandiosen Nummern folgen lassen (:

Zum Song:
Der Song ist so eine Art Hommage an Rihannas Anfangszeiten kombiniert mit einem frischen 2016-Update. Der Track spiegelt ihre RnB/Soul/Dance-Pop-Zeiten wieder á la "Pon de Replay" und "SOS", bezieht aber auch Trap- und HipHop-Beats mit ein und bringt das ganze auf einen Stand, der aktuell, frisch und sehr eingängig ist - besonders der Refrain bleibt einfach drin (der fast nur aus dem Wort "Work Work Work Work Work" besteht).
Der Song ist mal total anders wie "FourFiveSeconds", "American Oxygen" oder "B**** Better Have My Money" und etwas popiger als diese, allerdings gleichzeitig auch weniger ein Hit wie vorher genannte. Trotzdem gefällt er mir sehr gut, besonders diese nach Sommer und Barbados-klingenden Sounds - man ist sofort in eine heiße Sommernacht versetzt.



Im Vergleich zu allen anderen Singles, die als erstes aus RiRis Alben veröffentlicht wurden, muss man allerdings gestehen, dass "Work" wohl eher zu den schwächeren zählt. Songs wie "Umbrella", "Diamonds" oder "We Found Love" waren einfach sofortige Hits, bei "Work" ist das anders. Diesen muss man vielleicht mehrmals hören um ihn zu mögen. Rihanna verriet bereits, dass sie ihr Album deshalb "Anti" nannte, weil sie keine Erwartungen erfüllen wollen würde. "Work" schließt da genau an: viele Fans sind enttäuscht, weil sie mit einem knaller Party-Hit gerechnet hatten und jetzt einen eher wenig produzierten, sehr zurückhaltenden Song erhalten, der dann auch noch komplett aus dem Raster fällt - weil er vielleicht nicht ganz an bestimmte Hits anschließt.

Außerdem verwunderlich: Rihanna betitelte die Zusammenarbeit mit Drake als "erste offizielle Single" aus ihrem neuen Album - aber Moment mal! Was ist denn mit "FourFiveSeconds", "American Oxygen" und "B**** Better Have My Money"? Das sollten doch die ersten Singles sein, oder? Zurecht haben Fans das Gefühl, dass Rihanna sie an der Nase herumführt. Einige halten es für wahrscheinlich, dass diese Songs nur Promotional Singles waren, um "Anti" zu teasern und deshalb auf der Deluxe Edition vertreten sein werden. Von der Theorie halte ich irgendwie nichts, schließlich war besonders "FourFiveSeconds" total erfolgreich und ein wahrer Hit für Rihanna. Warum sollte sie ihn so abstrafen und lediglich auf eine Special Edition packen? Nein, ich denke vielmehr, dass sie die Songs trotzdem auf die Standard Edition packt und diese einfach als reguläre Hits betitelt - oder so :D

Übrigens kann man den Track lediglich auf iTunes downloaden oder per Tidal streamen - noch ist er weder auf Spotify, Apple Music oder Google Play vorhanden.

Gerüchte zur Veröffentlichung von "Anti":
Neben der Veröffentlichung der Single, sind viele Fans aus einem weiteren Grund aufgeregt: angeblich soll Rihanna quasi als Überraschung ihr nunmehr 8. Werk diesen Freitag (!) veröffentlichen. Nachdem sie am Montag ein Bild postete und lauthals verkündete, dass sie sich gerade die LP anhört und nun die Single am Mittwoch veröffentlicht - da wäre es doch die perfekte RiRi-Woche wenn am Freitag das ganze Album anhören könnte. Wunschdenken. Ganz klar :D

+++ UPDATE +++ Update +++ Update +++ Update +++


In der Nacht vom 27.01.2016 bis 28.01.2016 passierte das Unglaubliche: "Anti" leakte auf Tidal und wurde anschließend vollständig veröffentlicht: für eine Woche wird die LP exklusiv auf Tidal erhältlich sein, dabei kann man als Nutzer das Album streamen oder auch downloaden. Als kleinen Bonus von Samsung (dem Sponsor des Albums als auch der "Anti"-Tour) gibt es das Album sogar für kurze Zeit zum KOSTENLOSEN Download - dafür muss man weder TIDAL-Kunde sein, noch muss man sich für den Service anmelden und ein Probeabo abschließen. Einfach E-Mail-Adresse eingeben und schon erhält man Zugang zum ganzen Alben - übrigens OHNE "FourFiveSeconds", "American Oxygen" oder "B**** Better Have My Money", diese werden wohl auf dem Album nicht zu finden sein. Entweder sie waren Rihanna zu kommerziell oder ihr passte wirklich der Erfolg der Singles nicht, was total unverständlich wäre, "FFS" und "BBHMM" waren Top10 bzw. Top20-Hits und "American Oxygen" verpasste wohl nur deshalb den großen Einstieg, weil er lange Zeit nur auf Tidal vertreten war. EGAL, wir haben ein neues Rihanna-Album und ich bin glücklich (:


Tracklist:

01. Consideration
02. James Joint
03. Kiss It Better
04. Work
05. Desperado
06. Woo
07. Needed Me
08. Yeah, I Said It
09. Same Ol Mistakes
10. Never Ending
11. Love on the Brain
12. Higher
13. Close to You

Deluxe Edition Bonus Tracks (veröffentlicht auf iTunes ab dem 29.01. und der physischen Version am 05.02.):

14. Good Night Gotham
15. Pose
16. Sex with Me




________________________________
Ihr wollt keine News rund um die Musikwelt 2016 verpassen? Dann folgt meinem Blog, klickt "Gefällt mir" auf Facebook, fügt mich auf Google+ hinzu und addet mich auf Spotify!

Hier kommt ihr zu meinen aktuellen Beiträgen:


Rachel Platten - "Wildfire"                                 Silbermond - "Leichtes Gepäck"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen