Weihnachtsspecial 2015: Michael Bublé - "Christmas"

Nun zu einem Album, welches ich erst in diesem Jahr für mich entdeckt habe, welches ich allerdings schon länger kenne - scheint widersprüchlich, ist es aber nicht: Michael Bublé mit seinem Weihnachtsalbum "Christmas" ist wohl das bekannteste und auch erfolgreichste Winteralbum schlechthin und versüßt wohl schon so manche Familienweihnacht. Ich selber hatte den Sänger nicht wirklich auf dem Schirm, an seinen Jazz-Pop komme ich irgendwie nicht ran. Trotzdem hatte ich nur Gutes von seinen Weihnachtssongs gehört und wollte mich in diesem Jahr mal ausprobieren - und ich sollte es nicht bereuen.


"Christmas" ist ein Mix aus Jazz, Pop und Soul und zeigt Neuinterpretationen von bekannten Klassikern - und damit meine ich wirklich radikale Neuinterpretationen. Die Version von "All I Want For Christmas Is You" ist ein wahres Highlight und fast schon besser als die Original-Version von Mariah Carey! Ebenso das Duett mit Shania Twain, "White Christmas" - dieser überzeugt besonders durch das sehr jazzige Arrangement und den Harmonien der beiden Stimmen. Außerdem schön: der Klassiker "It's Beginning to Look a Lot Like Christmas" eröffnet die LP, was mich sehr gefreut hat, da ich den Song total mit Weihnachten verbinde und mit gemütlichen Abenden vor dem Fernseher mit meinen Eltern. Das nächste Highlight? Die Interpretation von "Feliz Navidad". Der Song bringt Schwung und eine gehörige Ladung Spaß in das Album rein, was dem Ohr gut tut, nachdem man vorher eher melancholische bzw. klassische Werke anhören durfte.

Michael Bublé schafft es mit seinem Weihnachtsalbum zwei Welten zusammenzubringen: zum einen wird er den ganzen Klassikern gerecht, indem er sie nicht zu 100 % nachsingt, sondern sein eigenes Ding draus macht. Das tut besonders Songs wie "Jingle Bells", "Have Yourself a Merry Little Christmas", "Blue Christmas" oder "I'll Be Home For Christmas" gut und lässt sie brandneu erscheinen.Zum anderen bietet er aber auch genügend moderne Pop-Nummern, die er ebenfalls hier und da verändert und ihnen einen frischen Anstrich gibt. Besonders deutlich wird das in solchen Nummern wie "Santa Baby", "The Christmas Song" oder eben "All I Want For Christmas Is You". Man kennt die Tracks und hört sie wahrscheinlich etwas zu oft im Radio, Michael liefert sie aber so ab, dass man sich wieder in sie verliebt und sie rauf und runter anhören möchte - das hat noch kein Album vorher geschafft.

Insgesamt kann ich also wirklich sagen: "Christmas" von Michael Bublé ist mein neues Lieblingsweihnachtsalbum und wird ab sofort wohl jedes Weihnachten immer und immer wieder laufen. Wir hatten es gestern beim Weihnachtsbaumschmücken laufen und ich kam total in Weihnachtsstimmung - trotz der 17 Grad, die draußen gemessen wurden :D wer die LP also noch nicht kennt, sollte dies schnellstens nachholen und sie sich besorgen - die 2012 Special Edition gibt es überall wo es CDs gibt zu einem Mega-Preis!

Übrigens: der Sänger veröffentlichte in diesem Jahr einen eigenen Weihnachtssong mit dem Namen "The More You Give (The More You'll Have)" - reinhören lohnt sich (möglich, wenn ihr einfach meiner Weihnachts-#Playlist auf Spotify folgt, klickt einfach HIER), der Song geht total schnell rein und verbreitet großartige Weihnachts-Party-Stimmung (:

________________________________
Ihr wollt keine News rund um die Musikwelt 2015 verpassen? Dann folgt meinem Blog, klickt "Gefällt mir" auf Facebook und addet mich auf Spotify!

Hier kommt ihr zu meinen aktuellen Beiträgen:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen