LISTENawards 2015

... because only the best will be remembered ...
Von einem Special ins nächste: nachdem Weihnachten 2015 (leider schon) vorbei ist, geht es nun an das Bewerten des vergangenen Jahres - dies wird von vielen Preisveranstaltungen in den kommenden Monaten gemacht: die Grammys, der ECHO, aber eben auch der Oscar, wenn es um Filmmusik geht, kühren alle die Créme de la Créme der Musikszene. Und auch ich habe so etwas vor, allerdings nicht in den nächsten Monaten sondern gleich jetzt. Mir passt es als Blogger, der sich Monat für Monat mit Musik beschäftigt, eher in den Kram, eine Preisveranstaltung am Ende des Jahres zu machen, bevor ab Januar wieder brandneue Musik erscheint, auf die ich mich dann konzentrieren kann.

Deshalb rufe ich ab sofort die jährlichen LISTENawards ins Leben: diese kühren die Besten der Besten in verschiedenen Kategorien auf Grundlage meines ganz persönlichen Musikgeschmackes, aber auch unter Berücksichtigung des (statistischen, nummeralen, chartechnischen) Erfolges der einzelnen Songs/Alben. Versteht mich nicht falsch: ich will hier nicht die OBJEKTIVEN Besten krönen (ich zweifle sogar daran, dass man Musik überhaupt objektiv bewerten kann, außer man sieht sich nur die Verkaufszahlen an), sondern einfach einen kleinen Rückblick auf mein musikalisches Jahr wagen und für mich nochmal feststellen, was meine Highlights waren.

Es läuft wie folgt: in jeder Kategorie sind maximal 5 Acts/Songs/Alben nominiert. Zu allen 5 Nominierten werde ich noch einmal ein paar Worte verfassen, im Anschluss werden die Platzierungen und somit der Gewinner bzw. die Gewinnerin bekannt gegeben. Ihr dürft natürlich fleißig kommentieren und eure Meinungen da lassen, schließlich interessiert es mich, welche Gewinner ihr in den einzelnen Kategorien habt (:

Die Kategorien sind:

Bestes nationales Album
Bestes internationales Album
Bestes nationale Single
Bestes internationales Single
Bester nationaler Newcomer
Beste internationale Newcomerin
Bestes Video
Bester Live-Act
Beste Kollaboration
Beste Filmmusik

+ Ehrenpreis 2015

Wie ihr seht verzichte ich auf Kategorien wie "Bester nationaler Künstler" oder "Bester internationaler Künstler", da für mich klar ist, dass der Act mit dem besten Album, auch der Gewinner eben dieser Kategorie sein würde :D
Kommen wir nun zu den Nominierten der einzelnen Kategorien:

1. Bestes nationales Album:


Es gab einige Alben, die mich in diesem Jahr von deutschen Künstlern wirklich begeistert haben: angefangen bei "Silver Into Gold" von Ann Sophie, welche mir die ersten Hälfte des Jahres wirklich versüßen konnte und bei der ich total froh bin, sie entdeckt zu haben. Ja, der ESC lief wirklich nicht gut, nichtsdestotrotz liebe ich sie als Künstlerin und Interpretin. Weiter ging's mit dem deutschen Debüt von Sarah Connor, welches einfach ein Meisterwerk für sich ist und wohl die Auszeichung "Bestes deutsches Debüt EVER" verdient hätte. Kurze Zeit später folgte das nunmehr 4. Studioalbum von unserer Lena "Crystal Sky" - total anders und auf eher radikalen Wegen, lieferte Lena ein sehr internationales Album ab, dass sich in UK und den USA bestimmt gut vermarkten liese. Gar nicht mehr so international, aber nicht weniger schlecht: "Tag X" von Glasperlenspiel. Diese sind mit der aktuellen LP neue Wege gegangen und haben sich etwas von ihren Vorgängern distanziert und sind sich trotzdem treu geblieben - genau diese Mischung macht das Album so besonders. Eine Newcomerin die dagegen noch beweißen muss, ob sie eine so lange Karriere haben wird, ist diese hier: Namika überraschte mit ihrem Sommerhit "Lieblingsmensch" und ihren restlichen (eher nach Rap klingenden) Songs. Das Album "Nador" war deshalb auch ständiger Begleitung meines Sommers - na, was meint ihr? Welches Album macht das Rennen?

Und der Gewinner ist... Lena mit ihrem 4. Studioalbum "Crystal Sky". Ich liebe dieses Album einfach, besuchte ihre Tour und werde auch im kommenden Jahr auf die 2.0-Tour gehen. Außerdem habe ich das Album in jeder möglichen Variante: als Limited Fan Box, als Standard Edition und als Deluxe Variante mit "Wild & Free" und DVD - deshalb ist sie meine ganz klare Gewinnerin in der Kategorie "Bestes nationales Album" - herzlichen Glückwunsch (:

1. Lena - "Crystal Sky"
2. Sarah Connor - "Muttersprache"
3. Glasperlenspiel - "Tag X"
4. Namika - "Nador"
5. Ann Sophie - "Silver Into Gold"

2. Bestes internationales Album


Auch international war einiges los: Adele und Justin Bieber legten große Comebacks hin (die eine heimst dafür einen Rekord nach dem nächsten ein, der andere konnte wohl mit "Purpose" deutlich mehr Fans gewinnen), Selena Gomez und Demi Lovato veröffentlichten erwachsene und total gereifte Alben und Leona Lewis schuff mit "I Am" ein Album, welches vielleicht nicht den größten kommerziellen Erfolg einheimste, sie als Künstlerin jedoch stark hervorheben konnte. Für mich ist jeder dieser Alben ein Meisterwerk, weshalb es mir echt schwer gefallen ist, einen Gewinner zu benennen - was meint ihr, welches Album hätte es verdient?

1. Adele - "25"
2. Selena Gomez - "Revival"
3. Justin Bieber - "Purpose"
4. Leona Lewis - "I Am"
5. Demi Lovato - "Confident"
Die Alben haben es mir echt nicht leicht gemacht, bis zuletzt habe ich gegrübelt, welche LP meine persönliche Nummer 1 ist und wie die Abfolge sein soll. Letztendlich war es echt ein Bauchgefühl. Und jetzt ist es so weit: der Preis für das "Beste internationale Album" geht an.... Adele und ihrem Meisterwerk "25". Ich kann mich wirklich nicht erinnern, dass ich mich so sehr auf ein Album gefreut habe, wie das bei "25" der Fall war. Adele übertrifft sich immer wieder und bietet ein Album, welches man von vorne bis hinten durchhören möchte - perfekt und damit verdient auf dem ersten Platz  - herzlichen Glückwunsch.

3. Beste nationale Single

Lena - "Wild & Free"
Glasperlenspiel - "Geiles Leben (Madizin Mix)"
Silbermond - "Leichtes Gepäck"
Sarah Connor - "Wie schön du bist"

Was gab es nicht für tolle (und besonders häufig deutschsprachige) Singles im letzten Jahr? "Black Smoke" war DIE Überraschung für mich, in die ich mich SOFORT verliebte. "Wie schön du bist" rührte mich zu Tränen und "Geiles Leben" von Glasperlenspiel fiel mir sofort als Hit auf - und wurde es nach dem BuViSoCo 2015 auch sofort. Auch Lena erzielte mit ihrem "Wild & Free" und Fack Ju Goethe 2 einen wahren Sommererfolg und zeigte mal wieder, was für ein wahnsinniges Gespür sie, für die deutsche Musikszene hat. Gegen Ende des Jahres schafften es dann Silbermond mit "Leichtes Gepäck" in die Wertung, allerdings nur mit dem Song, das Album höre ich momentan, könnte es aber noch nicht bei "Bestes nationales Album" einordnen, dafür ist es noch zu frisch. Egal, schon der Song ist klasse und hat es verdient, nominiert zu sein.

Jetzt wird es spannend: der Gewinner in der Kategorie "Beste nationale Single" 2015 ist... Glasperlenspiel und dem Madizin Mix zu ihrer Single "Geiles Leben". Der Song schlug nun wirklich ein wie eine Bombe und auch das dazugehörige Album ist einfach großartig! Deshalb hat es die Single nur umso mehr verdient, ausgezeichnet zu werden. Dazu kommen ein extrem geiles Video, eine schöne Album-Version, ein frischer Single-Mix und mit die höchste Chartplatzierung unter den Nominierten, nämlich einen beachtlichen Platz 2 der Single-Charts - Glasperlenspiel haben also ALLES richtig gemacht (:


1. Glasperlenspiel - "Geiles Leben (Madizin Mix)
2. Lena - "Wild & Free"
3. Silbermond - "Leichtes Gepäck"
4. Sarah Connor - "Wie schön du bist"
5. Ann Sophie - "Black Smoke"

4. Beste internationale Single

SIA - "Alive"
Justin Bieber - "What Do You Mean"
Rachel Platten - "Fight Song"
Fleur East - "Sax"

Was ging es dieses Jahr nicht ab: Stars über Stars über Stars veröffentlichten ein Highlight nach dem nächsten, gleichzeitig entdeckte das Jahr auch einige Newcomer, die man definitiv im Auge behalten sollte: "Sax"von Fleur East ist einfach ein totaler Ohrwurm, der einfach nach Deutschland überschwappen MUSS. "Fight Song" von Rachel Platten ist gerade dabei in Deutschland Fuß zu fassen, er wird fleißig im TV gespielt und auch einige Radiosender probieren die Nummer aus. Wer dieses Jahr außerdem nicht unter einem Stein gelebt hat, der wird diese Songs kennen: "Hello" von Adele begeisterte die ganze Welt und löste Massenfreude aus. Ebenso wie "What Do You Mean" von Justin Bieber, welche rauf und runter gespielt wird. Eher nicht ganz so erfolgreich, aber nicht weniger gut, ist "Alive" von Sia - mitgeschrieben von Adele ist der Song ein emotionales Meisterwerk, welches von Sia perfekt performt wird - kennt ihr oder nicht? Hört euch die Nummern an und sagt mir: welche ist die Beste?


1. Adele - "Hello"
2. Sia - "Alive"
3. Justin Bieber - "What Do You Mean?"
4. Fleur East - "Sax"
5. Rachel Platten - "Fight Song"
Und die Beste ist... wie soll es anders sein, Adele mit "Hello"... noch bevor uns alle "25" so begeistert hat, hatten wir nur einen Song und der war schon SO großartig, dass man sich sofort in ihn verliebt hat. "Hello" besticht mit seinem eingängigen Refrain und seiner sehr reduzierten Produktion - Adeles Stimme kommt voll raus und genau DAS ist es was man hören will - damit sahnt Adele, nach "Bestes internationales Album" schon den zweiten Award ab - Respekt!

5. Bester nationaler Newcomer


Dieses Jahr ist die nationale Newcomer-Kategorie voll mit ESC-Bezug: Ann Sophie, Conchita und Alexa Feser nahmen sowohl an Vorentscheiden zum Wettbewerb als auch (bis auf Alexa) beim eigentlichen Event teil. Zwar mit unterschiedlichem Ausgang (so unterschiedlich wie man diesen nur verbringen kann), aber egal! Sonst habe ich Namika schon ausreichend vorgestellt, nur Strandlichter sind nicht so bekannt wie der Rest - macht nix, deshalb heißt die Kategorie ja "Newcomer" - wer ist euer Newcomer des Jahres? Ich hätte da nämlich noch viel mehr im Kopf gehabt als diese fünf hier :D

Die Kategorie "Bester Newcomer" kann man nur einmal in seinem Leben gewinnen - alles was dann folgt erlebt man als "Oldie" und Wiederholungstäter. Deshalb ist die Kategorie was ganz Besonderes. Viele neue Künstler brachte das Jahr 2015 ans Licht und nur einer/eine kann es werden... "Bester nationaler Newcomer ist.... ANN SOPHIE! Sie hatte wirklich keinen leichten Start, erst der zweite Platz bei Unser Song für Österreich, anschließend Letzte beim 60. Eurovision Song Contest... dafür aber einen Lichtblick, die Auszeichnung für den besten Newcomer bei den LISTENawards 2015 - herzlichen Glückwunsch. <3

1. Ann Sophie
2.
Conchita Wurst
3. 
Namika
4. Strandlichter
5. Alexa Feser
6. Bester internationaler Newcomer

Jess Glynne
Jasmine Thompson
Rachel Platten
James Bay

Jasmine Thompson bezauberte mich mit "Ain't Nobody", aber auch mit "Adore" aus der gleichnamigen EP. James Bay verzauberte ein von Dance-gequältes Europa und  Rachel Platten sprach jenen Mut zu, denen man sonst eher nicht so viel zutrauen würde. Jess Glynne ist DIE Newcomerin 2015 aus UK und konnte dort gleich fünf Nummer 1-Hits verbuchen. Lauren Aquilina dagegen ist noch bei ihren Anfängen und wird demnächst wahrscheinlich komplett nach oben schießen. Wer macht das Rennen? Wer bekommt den Titel "Bester internationaler Newcomer" und einen LISTENaward? Was meint ihr? #TeamGlynne, #TeamThompson, #TeamPlatten, #TeamBay oder #TeamAquilina?

Und gewonnen hat.... #TeamAquilina. Ich habe diese Sängerin einfach schon so lange verfolgt, da muss sie auch einen Preis dafür bekommen. Sie mag in Deutschland und auf der restlichen Welt, bis auf UK, noch nicht ganz so bekannt sein, aber ich bin mir sicher, dass das noch kommen wird. Dementsprechend geht auch der Preis für den "Besten internationalen Newcomer" an Lauren Aquilina. Wer sie noch nicht kennt: sofort in ihre neue EP "Ocean" reinhören - ihr werdet es nicht bereuen (:


1. Lauren Aquilina
2. James Bay
3. Jasmine Thompson
4. Jess Glynne
5. Rachel Platten


7. Bestes Video

Taylor Swift - "Bad Blood"
Lena - "Traffic Lights"
Mark Forster - "Bauch und Kopf"
Adele - "Hello"
Rihanna - "B**** Better Have My Money"

Videos werden immer aufwendiger und immer wieder schreiben sie Geschichte: das Hauptziel eines modernen Stars ist es mittlerweile nicht nur in den Charts erfolgreich zu sein, sondern auch für unzählige Video-Klicks zu sorgen: das schaffte "Bad Blood" von Taylor Swift locker, immerhin reichen sich dort Stars und Sternchen die Klinke in die Hand. Auch "Hello" von Adele erreichte das gleiche, allerdings nicht mit bekannten Namen, sondern mit einer einzigartigen Filmweise und tollen Bildern. Ebenso wie "B**** Better Have My Money" von Rihanna, dieser schockierte allerdings mehr und ist wohl das krassteste Video des Jahres. Ganz anders dagegen "Bauch und Kopf" von Mark Forster: dieser beendete seine Single-Trilogie und führte die Stories aus "Au Revoir" und "Flash mich" einfach weiter - ein Genie-Streich. Lena dagegen setzte auf moderne Filmtechnik und erschuff ein Video, welches internationalen Charakter hat (das hatten wir ja schon)... welches Video es wird?

1. Adele - "Hello"
2. Rihanna - "B**** Better Have My Money"
3. Taylor Swift - "Bad Blood"
4. Lena - "Traffic Lights"
5. Mark Forster - "Bauch und Kopf"
Es wird spannend :) Der Preis für das "Beste Video" 2015 geht an... "Hello" von Adele. Mit ihrem nun schon dritten Award in diesem Jahr bricht Adele wirklich alle Rekorde. Nach "Bestes internationales" Album bzw. "Beste internationale Single", darf sie sich nun auch über das "Beste Video" freuen. Warum, ist ganz einfach. Die Story, die Intensität, die Färbung als auch die Kameraführung und Special Effects des Videos sind einfach atemberaubend schön und jedes mal aufs neue ein wahrer Genuss. Außerdem: Adele braucht nicht viel um dieses Video so sehenswert zu machen: keine Gaststars, keine überproduzierten Geschichten oder dramatische Tänzer - einfache Schlichtheit und Elleganz überzeugt. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie ich mir das Video bestimmt 20 Mal hintereinander angesehen habe - das verdient einen Preis!

8. Bester Live-Act

Katy Perry - "The Prismatic Wold Tour"
Helene Fischer - "Farbenspiel Tournee"
Cassandra Steen - "Spiegelbild Tour"
Lena - "Carry You Home Tour"
Mark Forster - "Bauch und Kopf Tour - Finale"

Ich durfte dieses Jahr auf ganz viele Konzerte gehen und habe so eine Menge gesehen - doch welches ist das beste Konzert 2015? Katy Perry und Helene Fischer überzeugten durch Größe, Arena-Tauglichkeiten und Performances. Cassandra, Lena und Mark dagegen setzten auf kleinere Locations, dafür aber mit ganz viel Herz und Fan-Nähe. Grundsätzlich mag ich kleine Konzerte lieber, aber welches war gesanglich am besten? Was meint ihr? Und welche Stars habt ihr dieses Jahr live erleben dürfen?

Und der Gewinner ist... Lena und ihre "Carry You Home Tour" - ich muss wirklich sagen: Lena hatte vielleicht nicht die krassesten Besucherzahlen, die aufwendigsten Choreographien und die atemberaubendste Bühnenshow, trotzdem hat bei ihrem Konzert wirklich fast alles gestimmt. Man fühlte sich wohl, konnte Party machen, hatte einige Überraschungen und war nachher wirklich begeistert von ihr als Sängerin, vom Album "Crystal Sky" und ihrem Gesangstalent. Deshalb habe ich mich total gerne für Lena als Gewinnerin in der Kategorie "Bester Live-Act" entschieden - herzlichen Glückwunsch zum zweiten Preis (nach "Bestes nationales Album") bei den LISTENawards 2015 (:


1. Lena - "Carry You Home Tour"
2. Cassandra Steen - "Spiegelbild Tour"
3. Katy Perry - "The Prismatic World Tour"
4. Helene Fischer - "Farbenspiel Tornee"
5. Mark Forster - "Bauch und Kopf Tour - Finale"

9. Beste Kollaboration

Rihanna, Paul McCartney & Kanye West - "FourFiveSeconds"
Felix Jaehn feat. Jasmine Thompson - "Ain't Nobody"
Calvin Harris + Disciples - "How Deep Is Your Love"
Charlie Puth feat. Meghan Trainor - "Marvin Gaye"
Sido feat. Andreas Bourani - "Astronaut"

Zusammenarbeit ist in der Musik-Szene im kommen - immer mehr vereinen ihre Kräfte und erreichen damit tolle Ziele. Man denke nur an Eminem und Rihanna mit ihren Duetten "Love the Way You Lie" und "Monster". In diesem Jahr wohl der Sommerhit: "Ain't Nobody" von Felix Jaehn mit der Stimme von Jasmine Thompson, wenn etwas Sommerhit war, dann wohl diese Nummer. Ebenfalls dancig, aber viel mehr Richtung House ist "How Deep Is Your Love" von Calvin Harris und Disciples. Ganz anders dagegen "FourFiveSeconds". Akustisch, leicht und total eingängig präsentiert sich Rihanna und gibt damit den Vorboten von "ANTI" klare, einzigartige Seiten. Sido mag es, erfolgreiche deutsche Künstler mit ins Boot zu holen, diesmal war es Andreas Bourani und zusammen schufen sie den Hit "Astronaut" - für mich mein Urlaubssong 2015. Ob das Grund genug ist, ihn gewinnen zu lassen?

Somit bleibt nur noch diese Kategorie: die beste Kollaboration. Diese Kategorie wäre vor ein paar Jahren noch undenkbar, da gab es im Pop noch nicht ganz so viele Zusammenarbeiten wie jetzt. Doch kommen wir nun zur besten Zusammenarbeit 2015... Der Preis für die "Beste Kollaboration" geht an... Calvin Harris und Disciples mit ihrem Hit "How Deep Is Your Love"... der Track regt einfach total zum Tanzne an und ist so gut, wie kein anderer 2015, deshalb auch verdient der Gewinner in unserer letzten Kategorie - herzlichen Glückwunsch (:


1. Clavin Harris + Disciples - "How Deep Is Your Love"
2. Sido feat. Andreas Bourani - "Astronaut"
3. Felix Jaehn feat. Jasmine Thompson - "Ain't Nobody"
4. Rihanna, Kanye West & Paul McCartney - "FourFiveSeconds"
5. Charlie Puth feat. Meghan Trainor - "Marvin Gaye"

10. Beste Filmmusik

Jessie J - "Flashlight"
Rihanna - "Towards the Sun"
Lena - "Wild & Free"
Miley Cyrus - "Hands of Love"
Ellie Goulding - "Love Me Like You Do"

Filmmusik ist auch immer mehr im kommen und wird richtig gehypt - man denke nur an Fifty Shades of Grey und "Love Me Like You Do" von Ellie Goulding. Dieser begleitete mich bestimmt ein halbes Jahr konstant durch. Aber auch "Flashlight" von Jessie J oder "Wild & Free" von Lena haben es mir angetan und ich kenne wirklich jede Zeile der Songs. "Hands of Love" von Miley Cyrus kann da vielleicht nicht ganz mithalten, überraschte aber umso mehr, nachdem Cyrus wirklich alles falsch machte mit "Miley Cyrus & Her Dead Petz". Nur Rihanna weiß wie Pop geht und veröffentlicht "Towards the Sun" mal nebenbei als Filmtrack - andere würden sich diese Qualität als Single für ihr Album wünschen. Was meint ihr: welcher Filmtrack ist auf Platz 1?

Diese Frage gilt es nun zu beantworten... der Preis für die beste Filmmusik geht an.... Ellie Goulding und ihrem Track "Love Me Like You Do" für den Film Fifty Shades of Grey! Dieser ist so viel mehr geworden als ein bloßer Filmsong, er etablierte sich als wahrer Radiosong und gab Ellie internationale Bekanntheit, in einem Ausmaß, welche sie sich vorher nie zu träumen gewagt hatte. Mit diesem katapultierte sie sich sozusagen völlig in den Pophimmel und erschuf im Anschluss ja auch ihre erste offizielle Pop-Platte "Delirium" - weswegen der Preis "Beste Filmmusik" auch ihr gehören sollte!


1. Ellie Goulding - "Love Me Like You Do" (Fifty Shades of Grey)
2. Lena - "Wild & Free" (Fack Ju Goethe 2)
3. Jessie J - "Flashlight" (Pitch Perfect 2)
4. Rihanna - "Towards the Sun" (Home)
5. Miley Cyrus - "Hands of Love" (Freeheld)

+ Ehrenpreis 2015:

Der Ehrenpreis 2015 geht an eine Frau, ohne die die Popwelt 2014/2015 nicht dasselbe gewesen wäre - Taylor Swift! Die Sängerin schaffte mit ihrem Album "1989" Unglaubliches: nicht nur das sie Millionen CDs mit dieser verkaufen konnte, auch erreichte sie mit jedem Single-Kandidaten große Erfolge sowohl weltweit als auch in ihrem Heimatland, den USA. "Shake It Off", "Blank Space" und "Bad Blood" ist wohl an niemanden wirklich vorbeigegangen und auch ihre Singles "Style" und "Wildest Dreams" sollte man mal gehört haben. Darüber hinaus gelang ihr eine phänomenale Tour für das Album und mehrere Preise in den verschiedensten Kategorien - das macht niemand so schnell Taylor nach! Mich persönlich begleitet sie mich heute noch mit ihren Alben "Red" und "1989" und schuff damit Longplayer, die man sich rauf und runter anhören kann, ohne dabei einen Track als langweilig zu empfinden. Deshalb geht der Ehrenpreis 2015, der für einzigartige Leistungen in der Musikwelt vergeben wird, an Taylor Swift! Herzlichen Glückwunsch (:

_____________________________________
Ihr wollt keine News rund um die Musikwelt 2016 verpassen? Dann folgt meinem Blog, klickt "Gefällt mir" auf Facebook und addet mich auf Spotify!

Hier geht's zu meinen aktuellen Beiträgen aus dem Jahr 2015:



Single-#Update im Dezember                                 Nick Jonas - "Nick Jonas X2"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen