Single-Rezension: Leandah - "Tage wie Juwelen"

Natürlich durfte dieser Beitrag nicht fehlen: von August bis Anfang Oktober suchten Stefanie Heinzmann, Bella Garcia und Miss Platnum nach einer Girlgroup - ohne ein genaues Konzept im Kopf zu haben. Klar war: es sollte eine seriöse Band entstehen, die sich von den vorherigen Konstellationen abhebt. Zu Beginn lief alles gut, die Show verzeichnete gute Einschaltquoten, doch schon nach der ersten Woche war Schluss: das Format verlor immer mehr Zuschauer, musste seinen Primetime-Platz hergeben und wurde schlussendlich auf Samstag verschoben - harte Konsequenzen, doch trotzdem suchte die Jury weiter und fand Leandah, bestehend aus Alena, Sabrina, Patti und Selina. Kein leichter Start für die Mädchen, denn es kommt noch dicker: ihre erste Single "Tage wie Juwelen" konnte sich als erste Siegersingle von Popstars nicht in die Top100 der Singles-Charts platzieren. Und, weil ich genau das für total unberechtigt halte, gibt es nun die Rezi zu ihrer 2-Track-CD "Tage wie Juwelen".

Diese beinhaltet zunächst natürlich die Single, die ich schon wirklich gut finde. Eingängiger Text, schöne Beats und gut performt. Für mich stimmt hier wirklich ganz viel. Es ist kein 0815-Tanz-Song, bei dem man das Gefühl hat, man hätte ihn schon mal gehört, sondern wirkt sehr frisch, ehrlich und die Mädels performen ihn auch wirklich gut. Außerdem stimmt auch die Aufmachung: Das Cover ist wirklich schön und die Mädels passen nicht nur stimmlich, sondern auch optisch total gut zusammen.
Doch das ist noch nicht alles: neben "Tage wie Juwelen" gibt es auch den Song "Schöner ohne dich", der von einzelnen Kandidaten selber geschrieben wurde. Dieser ist wirklich ein wahres Highlight, denn die Mädels performen die Ballade total emotional und bringen genau die richtigen Stimmfarben, die es braucht um ihn scheinen zu lassen. Für mich wäre der Song sogar eine sehr gute Single gewesen, da er mal nichts tanzbares ist, sondern man einfach auf Gefühl und Stimmen setzt.

Meiner Meinung nach, sollte man der Band wirklich eine Chance geben. Sie haben bewiesen, dass sie tolle Stimmen haben, texten können und gut im performen sind. Jetzt liegt es wirklich an ihnen und den Hörern, sie zu unterstützen. Man sieht aufgrund der Streaming-Zahlen bei Deezer oder Spotify, dass durchaus viele Menschen Interesse hätten - dies müsste man jetzt angehen und sie als Fans gewinnen. Ich wünsche der Band alles Gute und werde immer über sie berichten, wenn es denn was zu berichten gibt, denn das hoffe ich wirklich schwer!


__________________________________
Ihr wollt keine News rund um die Musikwelt 2015 verpassen? Dann folgt meinem Blog, klickt "Gefällt mir" auf Facebook und folgt mir auf Spotify!

Hier kommt ihr zu meinen aktuellen Beiträgen:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen