#throwback-Madonna-Special: #3 "Erotica"


3. "True Blue" (3. Studioalbum)
Das 3. Studioalbum der Queen of Pop war das erste Album, was ich mir jemals von ihr angehört habe - und ich bin wirklich total begeistert. Besonders angetan hat es mir die Ballade "Live to Tell", ein so schöner, herzzereisender Song, der wirklich unter die Haut geht und besonders durch Madonnas Gesang glänzt. Aber auch "Papa Don't Preach" überzeugt durch seine sehr schwierige Geschichte und das dazugehörige Video ist ja wirklich Kult! Der Titelgeber "True Blue" ist ein gute Laune Song und zeigt eine andere Seite des Albums, die wirklich nach sehr viel Spaß klingt (dazu würde auch die Single "La Isla Bonita" gehören). Die Songs kann ich mir sehr gut im Sommer vorstellen, wenn man am Pool liegt und sich die Sonne auf den Bauch knallen lässt. Das mir genau diese Songs auffallen ist klar, schließlich sind sie die Single-Veröffentlichungen der LP.
Ein Highlight unter den Album-Tracks ist für mich "Love Makes the World Go Round", weil er sich aufgrund seines Sounds von den meisten sehr Synthpop-klingenden Liedern sehr positiv hervortut. Insgesamt ist "True Blue" ein wirklich sehr gelungener Longplayer, der seiner Zeit entspricht und trotzdem ein zeitloses Element vorweisen kann. Dabei stimmt auch die Dynamik auf dem Album, weshalb es mir egal ist, dass das Album "nur" aus 9 Liedern besteht - lieber 9 gute Lieder, als 15 mittelmäßige. 
Als Fazit kann ich also nur sagen: "True Blue, baby, I love you." <3                                          5/5


09. "Erotica" (5. Studioalbum)
Ich muss sagen, dass ich bei diesem Album am Anfang gedacht habe: was ist denn das jetzt? Der Track "Erotica" ist schon sehr anders als alles, was ich bis dato von Madonna gehört habe und noch hören werde (ohne zu viel verraten zu wollen). Und ich muss auch sagen, dass mir die Rezension zu diesem Werk wirklich schwer gefallen ist. Denn nach einer Weile des Anhörens (besonders nach "Waiting"), fand ich die LP an sich ganz okay. Allerdings hörte ich mir das Album NIE wieder an. Und das wird wahrscheinlich auch so bleiben. Wenn ich es mit den anderen Alben vergleiche, ist es für mich einfach schlecht bis höchstens mittelmäßig. Mehr kann ich dazu leider nicht sagen. Besonders jetzt, wenn ich so zurückblicke, fällt mir auf, dass mir einfach nichts hängen geblieben ist - und darauf kommt es ja letztendlich an. Einzig den Song "Rain" fand ich dann auf "Something to Remember" gut. Doch was soll's, bei einer so langen Karriere, darf man sich auch mal einen Misstritt erlauben - den verzeihe ich ihr gerne, besonders nach dem, was danach noch alles kommen wird ;-)                                                                                                                          2/5

11. "Something to Remember" (2. Greatest Hits-Album) 
Dieses Best of-Album hat mich wirklich ab dem ersten Ton umgehauen. Nachdem mir ja "Live to Tell" auf "True Blue" so gefallen hat, dachte ich mir, mit einer Sammlung von Balladen kann ich nichts falsch machen - und ich lag richtig. Die CD sammelt alle Balladen bis Mitte der 90er und gibt uns zusätzlich drei komplett neue Songs.
Wenn mich jemand fragen würde, welche Lieblingssongs ich von dern Platte habe, dann könnte ich das nicht. Songs wie "Live to Tell", "Love Don't Live Here Anymore", "This Used To Be My Playground", "Forbidden Love", "Take a Bow", "Rain" oder "Oh Father" sind allesamt tolle Songs, die mir teils schon bekannt und teils noch völlig unbekannt waren. Allerdings muss ich sagen, dass besonders "Take a Bow" mir im Gedächtnis geblieben ist. Und hat sich mittlerweile zu einem meiner Lieblingssongs von Madonna entwickelt (neben "Live to Tell"). Aber die Liste meiner Madonna-Favoriten wird ja noch eh sehr lang werden (aber das erfahrt ihr später). Auch die neuen Lieder können allesamt überzeugen, besonders "You'll See" ist ein großer Zuwachs in Madonnas Hitliste.
Insgesamt ist die LP für mich einfach nur PERFEKT! Madonna überzeugt für mich besonders in den langsamen, reduzierten und gefühlvollen Stücken oder wenn sie eben sehr experimentell daher kommt (wie später auf anderen LPs). Das Album ist wirklich für jeden etwas, der sich an Madonna rantasten möchte, denn es wird dafür sorgen, dass man sich in sie verliebt - mit Garantie!         5/5

______________________________
Ihr möchtet keine News rund um mein #throwback-Madonna-Special verpassen? Dann klickt "Gefällt mir" auf Facebook und ihr verpasst keinen Posts oder folgt meinem Blog und klickt auf "Folgen".

Hier kommt ihr zu meinen aktuellen Beiträgen:

             Alexa Feser - "Gold von Morgen"                          Rihanna - "FourFiveSeconds"                     

Sia - "1000 Forms of Fears"                USFÖ: die 7 Acts                Kelly Clarkson - "Heartbeat Song" 

                                                   
Hier kommt ihr zu meinen älteren #throwback-Madonna-Einträgen:

Ankündigung des Specials                                                                Madonnas LPs im Überblick

Habt ihr eine Meinung zu den Alben? Oder habt ihr Verbesserungsvorschläge? Dann schreibt es in die Kommentare - ich freue mich über jeden Beitrag (:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen