Single-Rezension: Elif - "200 Tage Sommer"

Es wird mal wieder Zeit für deutsche Musik, denn diese soll bekanntlich nicht zu kurz kommen! Zumindest gefällt sie mir und da ich ja schon zwei tolle deutschsprachige Sommer-Alben rezensiert habe (zum einen Glasperlenspiel und ihr 2. Studioalbum "Grenzenlos" und zum anderen "Liebe ist meine Religion" von Frida Gold) folgt nun zunächst eine weitere deutschsprachige Single-Rezension bevor dann Anfang September das dazugehörige Album rezensiert wird.
Die Rede ist von Elif, der Künstlerin, von der ich schon die Debüt-Single "Unter meiner Haut" rezensiert habe (und mir gerade auffällt, dass das auch schon über vier Monate her ist o.O) und welche mir ja SUPER GUT gefallen hat. Sogar so gut, dass ich sie im Auge behalten habe und das wurde auch belohnt: Heute, also am 09. August 2013, erscheint die 2. Singleauskopplung "200 Tage Sommer" aus dem, am 30. August 2013 erscheinenden Album, "Unter meiner Haut". Und in welche Richtung dieser Track geht erfahrt ihr, natürlich. hier.


1. Der Song:
Im Gegensatz zu "Unter meiner Haut" ist "200 Tage Sommer" ein leichter, sehr erfrischender und positiver Song, den ich (kitschigerweise) mit einer leichten Sommerbrise vergleichen würde. Dabei besteht der Song größtenteils aus Klavierbegleitung, einigen Schlagzeug-Einsätzen und hat einen unglaublichen Mitklatsch-Charakter - perfekt also für Live-Auftritte.
Normalerweise teile ich 2-Track-CDs immer auf, also erst sage ich etwas zum 1. Song und dann zum zweiten, allerdings ist die B-Seite der Single "nur" eine Akustik-Version, deshalb spare ich mir die Unterteilung und weise bloß darauf hin, dass es sich zu 100 % lohnt, sich die Akustik-Version anzuhören, denn dort wirkt der Song noch einmal anders und ist noch authentischer als das Original (wenn das überhaupt möglich ist).
Inhaltlich geht es darum, dass Elif jemanden kennenlernt, dieser sich aber wieder sofort verabschiedet und eigentlich wünscht sie sich nur, dass er wieder zurückkommt, weil er ja den gleichen Weg geht wie sie. Und genau deshalb kriegt sie ihn nicht aus ihrem Kopf. Man sieht schon: der Text ist wirklich richtig süß, verträumt und erfrischend ehrlich!

2. Persönliches Fazit:
Wie schon gesagt: ich bin rießiger Fan von deutscher Musik und Elif gehört dabei neuerdings zu meinen Favoriten! Ihre Texte sind so ehrlich, so authentisch und so gefühlvoll, dass man sich einfach wiedererkennen muss, dabei ist ihre Stimme wirklich gut und sie weiß, wie sie diese gezielt einsetzen muss um zu überzeugen. Sie spricht so schön über die Dinge, drückt sie so ehrlich aus, dass man ihr einfach zuhören muss.
Zwar ist "200 Tage Sommer" jetzt nicht ganz so tiefgründig wie "Unter meiner Haut", der Sound passt allerdings perfekt zum jetzigen Sommer, genauso wie damals die Debüt-Single gut zu dieser Jahreszeit gepasst hat.
Ich finde es schön, dass es solche Künstler noch gibt und freue mich schon auf die LP, welche ich mir SOFORT am Erscheinungsdatum kaufen werde. Bis dahin gibt es aber für die 2. Single schon mal 4/5 Punkte und damit ist Reinhören wirklich lohnenswert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen