Single-Rezension: Elif - "Unter meiner Haut"

Endlich mal wieder ein deutsch-sprachiger Beitrag - das hatten wir schon lange nicht mehr! Diesmal sogar eine Newcomerin, die eben das tut. Elif heißt die junge Dame, die schon bei "Popstars" im Finale war, es allerdings nicht in die Band geschafft hat und das war wohl ihr Glück, denn so konnte sie sich auf ihr Solo-Debüt konzentrieren! Und nun ist es soweit, nach langer Warterei (zumindest für Manche) präsentiert uns Elif das Resultat jahrelanger Arbeit: Ihre 1. Single "Unter meiner Haut".
Doch ist sie mit diesem Song wirklich bereit für die große Solo-Karriere in Deutschland? Kann ein deutsch-sprachiger Titel national durchstarten? Und kann sie das Image des Casting-Kandidaten ablegen?


1. Der Song:
Ein sehr ruhiger Song, den uns Elif da abliefert. Sehr akustisch gehalten, ein bisschen Hall ist zu hören, doch im Wesentlichen geht es sowieso mehr um den Inhalt als um den Sound - doch dieser ist nicht ganz unbedeutend, denn er baut die Spannung des Songs auf, er lässt ihn erst "dunkel" wirken und verleiht ihm dadurch seine ganz eigene Note.
Inhaltlich geht es um das Loslassen und das Wiederkommen, dem "Hallo" und dem "Auf Wiedersehen" sagen, jemanden zu lieben, ihn aber trotzdem seine Freiheiten zu lassen. Und all das, weil man ihn eben so nah bei sich hat als wäre er "unter seiner eigenen Haut". Der Inhalt gefällt mir und passt zu dem Sound des ganzen Stückes. Elif erzählt eine Geschichte, schafft ein Bild und lässt es uns ansehen, nimmt uns aber auch gleichzeitig mit auf ihre Reise und lässt uns wieder los, wenn diese zu Ende ist.

2. Persönliches Fazit:
Ehrlich gesagt: Ich habe Elif und ihre Solo-Projekte erst vor ein Paar Tagen mitbekommen. Davor kannte ich sie zwar, habe allerdings nie so wirklich mitverfolgt, wie weit sie gerade ist und welche Pläne sie für die Zukunft hat. Als ich dann ihren neuen Song gehört und die Aufmachung gesehen habe, war ich ganz schön begeistert und habe angefangen mir alte Auftritte von ihr auf Youtube anzusehen. Schön fand ich, dass sie zu deutschen Songs gewechselt ist und sich somit ein bisschen von Allen abhebt, denn zur Zeit gibt es ja nicht viele erfolgreiche Künstler, die auf Deutsch singen (ausgenommen Rapper).
Schön finde ich an "Unter meiner Haut", dass der Song eine eigene Welt aufbaut, in die man eben kurz eintaucht. Besonders abends höre ich mir den Song öfter einmal an, weil die "dunkle" Stimmung dazu sehr gut passt. Trotz allem hat der Song auch eine positive Aussage und endet mit einem guten Gefühl (zumindest bei mir).
Ich bin froh, dass Deutschland diese junge Künstlerin dazugewonnen hat und hoffe, dass der Erfolg nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt. Von mir gibt es deshalb 4/5 Punkte und die Hoffnung, dass Elif genauso weiter macht, wie sie es bis jetzt getan hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen