Single-Rezension//ESC-Special: Finn Martin - "Change"

Und zum 5. Februar gibt es auch den 5. Kandidaten der bei "Unser Song für Malmö" antritt: Finn Martin, Singer/Songwriter und auch ein Newcomer im Musikbusiness, will mit dem Song "Changes" zumindest die ESC-Welt verändern.
Genügend Erfahrung hätte er für die größte Bühne Europas: Finn Martin war schon mit P!nk auf Tour und trat mit seiner Band beim Halbfinale der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 vor mehr als einer Million Zuschauer auf. "Change" ist, wie er selber sagt, in ganze Europa geschrieben wurden, nämlich in der Zeit als er viel gereist ist - übrigens sein größtes Hobby! Damit müsste man doch dann auch alle Europäer begeistern, oder?

1. Der Song:
Der Song ist ein Midtempo-Track, der sehr akustisch wirkt, das allerdings gar nicht wirklich ist. Was ich zu sagen versuche: Er wirkt ein bisschen wie eine Mischung aus Pop und "Song mit Gitarre". Eine Mittelding dieser zwei Varianten also. Und das kommt (zumindest bei mir) total gut an: Alles wirkt sehr simpel, ist trotzdem detailreich und löst einfach dieses wohlige Gefühl bei mir aus. Und genau das ist es: Das Gefühl, welches der Song auslöst ist einfach schön! Man vergisst einen Moment den Alltag, die Probleme und Sorgen und hört sich einfach einen schönen Song an. Dabei fühlt man sich wie in einem "kurzen Sommer", der eben viel zu schnell vorbei geht. Inhaltlich geht es dabei um Veränderungen (nein, ach was? :D) und das wir genau diese Veränderungen erreichen und für sie verantwortlich sind. Sehr positive Message also und nicht ganz so 0815 wie andere ESC-Themen in der Vergangenheit.
Vom Sound klingt das Ganze, wie oben schon geschrieben, sehr frisch und sommerlich, was gut nach Malmö  im Mai passt. Allerdings fehlt mir auch hier (wie schon bei vielen anderen Songs) der Höhepunkt, der Funke der so wichtig bei einem Wettbewerb ist, da er es ist, der die Zuschauer zum Anrufen animiert.

2. Persönliches Fazit:
Wie man unschwer erkennen kann: Bis jetzt gefällt mir "Change" am Besten! Ich habe mir ja wirklich vorgenommen jeden Song nacheinander zu hören, jeden Tag einen. Also kenne ich die anderen Songs noch GAR nicht bis auf die, die ich schon rezensiert habe. Und wenn ich jetzt alle miteinander vergleiche, dann ist "Change" der bis jetzt am positivsten Auffallende. Das einfach auf Grund seines frischen Sounds und der sehr schlicht gehaltenen Instrumentalisierung und Gesangs. Ob der Song letztendlich was für Malmö ist, muss ich mir allerdings noch durch den Kopf gehen lassen, denn der Song ist zwar SUPER schön, vielleicht aber zu minimalistisch für eine so große Bühne wie die in Malmö, außerdem stört mich hier das Fehlen des Höhepunktes viel mehr als bei den anderen Songs.
Trotzdem bin ich total begeistert und freue mich schon auf die Performance von Finn Martin! Das Album werde ich mir außerdem direkt am Erscheinungstag besorgen (bzw. besorgen lassen). Damit gibt es von mir zum ersten Mal 5/5 Punkte und eine stetig wachsende Vorfreude auf den 14. Februar (:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen