ESC-Special: Mein Tipp für Hannover!

Heute Abend ist es endlich so weit: Der deutsche Beitrag für den Eurovision Song Contest wird heute gewählt, damit endlich klar ist, wer die "Lena 2.0" wird - hoffentlich. Nun habe ich mich ja in den letzten Tagen mit allen Kandidaten gründlich beschäftigt, habe mir zu jedem Song eine Meinung gebildet, mir alle Akustik-Performances im ARD Morgenmagazin sowie die Musik-Videos aller Teilnehmer angeschaut und natürlich alles in meinen Rezensionen festgehalten. Die einzige Frage, die ich noch nicht beantwortet habe, ist nur noch: Welcher Song hat Chancen beim ESC so richtig durchzustarten und uns den Pokal nachhause zu holen? Und um genau diese Frage geht es in diesem Beitrag!


1. Die Songs:

1.1. Ben Ivory - "The Righteous Ones" (4/5)
Dieser Künstler konnte mich ja sehr wohl überzeugen und auch nach der Rezension habe ich mir das Stück immer wieder sehr gerne angehört. Nur auf den Song bezogen, fände ich "The Righteous Ones" eine gute Wahl für Malmö, da hier eigentlich alles stimmt: Sound geht ins Ohr, die Lyrics sind super und visuell ist er bestimmt auch gut umsetzbar. Von mir würde der Song 8 bis 10  Punkte bekommen, da mir dennoch der Höhepunkt ein bisschen fehlt.

1.2. Betty Dittrich - "LaLaLa" (4/5)
Ja, ja: Betty Dittrich kann mich mit ihrem "Schlager-Revival" total überzeugen und hat es tatsächlich geschafft, dass ich mir ihren Song "LaLaLa" immer wieder anhören muss. Trotzdem: Ich glaube nicht, dass es etwas für den ESC ist. Der Track hätte es vor 30 Jahren vielleicht geschafft, aber im Jahr 2013 glaube ich nicht mehr an seinen Erfolg. Wenn sie es tatsächlich nach Malmö schaffen sollte, hoffe ich, dass sie es in die Top10 schafft - ich bezweifle es allerdings. Deshalb würde ich sagen, sie bekommt (weil sie mir eben so gut gefällt) 7 Punkte von mir.

1.3. Blitzkids mvt. - "Heart On The Line (4/5)
Die erste Band, die ich in diesem Contest kennengelernt habe und gleichzeitig auch die Erste, die mich überzeugen konnte. "Heart On The Line" ist etwas "härter" als der normale Dance-Pop, der zur Zeit so angesagt ist und genau das ist das Gute an diesem Song. Von mir würde der Song 8 Punkte bekommen, da mir der Song zwar gefällt, allerdings sehe ich andere Tracks weiter vorne.

1.4. Cascada - "Glorious" (3/5)
Mit dem Act hatte ich ja schon bei der Rezension Probleme und auch jetzt weiß ich nicht so Recht, wie viele Punkte ich dafür vergeben soll. Der Track ist nicht schlecht und auch Cascada gefällt mir eigentlich, aber irgendwie will mich "Glorious" nicht überzeugen. Ich kann daher einfach nur 5 Punkte vergeben und mit einem mulmigen Gefühl heute Abend entgegensehen.

1.5. Finn Martin - "Change" (5/5)
Der erste Track, der mich total begeistern konnte! Finn Martin ist ein Newcomer, den ich persönlich definitiv im Auge behalten werde. Ob er in Malmö überzeugen kann? Ich glaube schon. Es kommt natürlich auch auf die Performance an, aber der Song gefällt mir einfach richtig gut. Von mir gibt es da 12 Punkte und damit ist er für mich einer der Favoriten für heute Abend.

1.6. LaBrassBanda - "Nackert" (2/5)
Diese Band ist wohl wie keine andere! Sehr authentisch, das muss man den Fünf lassen. Für Malmö reicht es, glaube ich, nicht. Wie gesagt: Für's Bierzelt SUPER, für den ESC nichts. Trotzdem: Ich glaube, wir würden von den deutschsprachigen Ländern ein Paar Punkte bekommen. v. a. von Österreich. Daher gibt es 1 Punkt, mehr aber nun wirklich nicht.

1.7. Mia Diekow - "Lieblingslied" (1/5)
Mia konnte mich überhaupt nicht überzeugen und sie kann es leider immer noch nicht. Ich glaube auch nicht, dass ihre Performance das noch rausreißen wird. Weder der Text noch der Sound sprechen mich wirklich an, deshalb vergebe ich hier gar keine Punkte, damit ist sie nicht in meiner Top10 für Hannover.

1.8. Mobilée - "Little Sister" (4/5)
Dieser Song schwirrt mir irgendwie ständig um Kopf rum und will auch einfach nicht mehr raus. Immer wieder ertappe ich mich, wie ich ihn beim täglichen Musik hören anstelle. Der Song ist gut, ist ein totaler Ohrwurm und wenn jetzt noch die Performance gut ist, dann kann es nur gut werden! Die Band hat mindestens 10 Punkte verdient.

1.9. Nica & Joe - "Elevated" (4/5)
Für mich der Underdog im Wettbewerb. Ich glaube, dass diesen Act nicht jeder auf dem Radar hat - ich schon. Ich freue mich total auf die Performance und sehe Nica & Joe weit vorne. Es sollte also für mindestens 10, wenn nicht sogar 12 Punkte reichen.

1.10. Die Prester feat. Mojca Erdmann - "Meerstern, sei gegrüßt" (1/5)
Nein, nein und nochmal nein. Für mich GAR nichts. Ist für mich nicht in den Top10 - sogar weit entfernt davon.

1.11. Saint Lu - "Craving" (5/5)
Nächster Favoriten-Alarm! Saint Lu kann mich sowohl mit ihrer Art als auch mit ihrem Song überzeugen! "Craving" hat für mich wirkliches Hit-Potenzial und ich kann mir durchaus vorstellen, dass viele für sie anrufen würden. Definitiv 12 Punkte wert!

1.12. Söhne Mannheims - "One Love" (1/5)
Ja, ja. Die Söhne von gestern... Ich habe ja schon gesagt, dass mich der Act nicht gerade begeistert und ich eher enttäuscht bin. Ich glaube auch, dass der Song nicht wirklich in Europa ankommen wird. Ich sehe ihn daher (wenn es überhaupt Punkte geben sollte) zwischen einem und vier Punkten.


2. Meine Top10:

Diese Top10 ist jetzt erstmal für Hannover zu betrachten. Ich denke das diese zehn Acts am Besten ankommen werden. Zumindest konnten sie mich (mehr oder weniger) überzeugen. Die Reihenfolge ist jetzt hier mal nicht wichtig (also, Ben Ivory gehört jetzt für mich nicht auf den ersten Platz und z. B. LaBrassBanda nicht auf den 6.)!

1. Ben Ivory - "The Rightous Ones"
2. Betty Dittrich - "LaLaLa"
3. Blitzkids mvt. - "Heart On The Line"
4. Cascada - "Glorious"
5. Finn Martin - "Change"
6. LaBrassBanda - "Nackert"
7. Mobilée - "Little Sister"
8. Nica & Joe - "Elevated"
9. Saint Lu - "Craving"
10. Söhne Mannheims - "One Love"

Und müsste ich jetzt meine Top5 bestimmen würde das so aussehen (hier zählt die Reihenfolge):

1. Saint Lu - "Craving"
2. Finn Martin - "Change"
3. Mobilée - "Little Sister"
4. Nica & Joe - "Elevated"
5. Ben Ivory - "The Righteous Ones"

Wobei die ersten drei Plätze sehr variabel sind. Mal ist Saint Lu ganz vorne, mal Finn Martin und mal Mobilée. Allgemein wäre ich mit jedem Künstler aus meinen Top5 zufrieden und würde in Malmö "hinter ihm stehen". Diese Top5 ist rein auf den Song bezogen, natürlich spielen auch die einzelnen Performances rein - und diese werdet ihr morgen von mir "rezensiert" bekommen ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen