Single-Rezension: Ke$ha - "C'Mon"

Nachdem mich ja die erste Single "Die Young" von Ke$ha's neuem Album "Warrior" so gar nicht überzeugen konnte, dachte ich mir: "Na, komm, jetzt gibste ihr nochmal eine neue Chance, ihr erstes Album und auch ihre darauffolgende EP haben dich ja total begeistert, das hat sie jetzt schon verdient". Gesagt, getan! Am nächsten Tag habe ich mir dann die 2. Single-Auskopplung (eigentlich auch nur eine Promotional Single, jetzt eben die 2. Single) "C'Mon" runtergeladen und habe es mir jetzt jeden Tag - mal mehr, mal weniger - angehört. Eigentlich wurde die Single schon am 16. November 2012 weltweit (als Download) veröffentlicht, irgendwie ist das allerdings TOTAL an mir vorbei gegangen und ich wurde erst durch die Veröffentlichung des Videos darauf aufmerksam. Doch genug Vorworte, kommen wir nun zum eigentlichen Song.



1.1. Der Song:
Natürlich ist es ein Party-Song und natürlich gibt es wieder "coolen" Sprechgesang wie wir ihn von Ke$ha schon kennen. Allerdings finde ich persönlich den Sound VIEL besser als der von "Die Young". Der Song hat im Refrain definitiv seine Höhepunkte und bleibt auch schnell hängen, allerdings gefällt mir die Bridge nicht wirklich. Irgendwie kommt mir alles so "zusammen gebastelt" vor und zwar so, dass es gerade so hält. Auch der Text ist wieder typisch Ke$ha, es gibt viele lustige Passagen, die man sich leicht merken kann - wobei der Titel "C'Mon" schon darauf schließen lässt, dass die Lyrics sehr einfach gehalten sind. Insgesamt gefällt mir das Packet des Songs besser als das von "Die Young", sowohl der Sound als auch der Text und das Zusammenspiel passt besser und kann mich (zumindest ein bisschen) mehr überzeugen.

1.2. Persönliches Fazit:
Ich weiß nicht, aber entweder erwarte ich zu viel oder Ke$ha passt einfach nicht mehr zu mir. Songs wie "Tik Tok", "Blah Blah", "Your Love Is My Drug", "We R Who We R" oder "Blow" haben mir zu ihrer Zeit total Spaß gemacht und haben mich immer in Party-Stimmung versetzt. Natürlich war der Text nicht anspruchsvoll, aber der Sound war einfach sehr mitreißend und konnte überzeugen. Irgendwie schaffen das die Singles ihres neuen Albums "Warrior" nicht. Mir fehlt da das Spezielle, das Etwas, bei dem man einfach weiß: Okay, das ist Ke$ha. Die Songs - sowohl "Die Young" als auch "C'Mon" - hätte jeder Künstler singen können, das macht die Künstlerin irgendwie ersetzbar. Und genau das möchte ich einfach nicht glauben: Ke$ha, einst die Newcomerin schlechthin, ersetzbar?! Bis vor ein paar Monaten hätte ich das niemandem geglaubt und jetzt ist es für mich Realität.
"C'Mon" kann das leider auch nicht ändern, allerdings gefällt der Song mir besser als "Die Young". Deshalb gibt es von mir auch einen Punkt mehr und somit erhält die 2. Single aus "Warrior" 3/5 Punkte.

P. S.: Das Album "Warrior" werde ich mir somit nicht kaufen, bei "Die Young" tendierte ich ja schon zum "Nein" - "C'Mon" hat diese Entscheidung nur noch einmal verstärkt.

P. P. S.: Wer das Album hat, könnte mir ja mal - als Kommentar oder E-Mail - seine Meinung zu ihrem 2. Solo-Album schreiben, würde mich echt interessieren (:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen