Hidden Treasure: Ellie Goulding - "Halcyon (deluxe Edition)"

Eigentlich ist die Künstlerin nicht wirklich ein Hidden Treasure, denn sie ist in weiten Teilen der Welt bekannt, jedoch treten ihre Werke nur immer als Randerscheinung auf, habe ich so das Gefühl, was TOTAL schade ist, denn sie sind wirklich gut. Die Rede ist von Ellie Goulding, die die meisten Menschen mit dem Song "Starry Eyed" in Verbindung bringen, da das ihr bisher international erfolgreichster Song ist. Und genau diese Künstlerin veröffentlichte Ende des Jahres 2012 ihr 2. Studioalbum "Halcyon", welches in Deutschland bis auf Platz 22 der Album-Charts vordrang. Eigentlich nicht schlecht, aber das Album hätte VIEL BESSER abschneiden müssen. Warum das so ist, erfahrt ihr hier!

1. Songs:

1. 1.  Don't Say a Word 4/5
Das Stück braucht seine Zeit bis es dann mal so richtig anfängt und dann ist es alles sehr, sehr, sehr, sehr viel. Die plötzlichen Echo-Soundeffekte stehen in einem ziemlichen Kontrast zu der vorher so leise beginnenden Melodie. Doch das wird besser und man gewöhnt sich einfach an die Geräusch-Kulisse. Insgesamt für mich ein guter Album-Track, der das Album gut einleitet.

1. 2. My Blood 5/5
Der zweite Track ist direkt ein Highlight der CD! "My Blood" ist mystisch, wunderschön und einzigartig in seinem Sound. Alles an diesem Song ist einfach toll! Der Text, die Bedeutung, der Sound, die Instrumentalisierung. Als Single durchaus vorstellbar!

1. 3. Anything Could Happen 5/5
Die 1. Single des Albums ist gleichzeitig auch das 2. Highlight für mich. "Anything Could Happen" vereint die Einzigartigkeit des Albums mit dem "Mainstream-haften". Gut zum Tanzen, Nachdenken und "zwischendurch mal Hören". Top!

1. 4. Only You 4/5
Soul meets Funk meets Pop meets Percussion. Der Song vereint so ziemlich alle Musik-Genre und wirkt daher sehr "komisch" beim ersten Hören, weiß aber trotzdem zu überzeugen, da er - im Vergleich zu den anderen Nummern - sehr reduziert wirkt. Schöner Album-Track, der Lust auf mehr macht.

1. 5. Halcyon 4/5
Der Namensgeber für das 2. Studioalbum von Ellie Goulding erinnert an den Vorgänger "Only You". Auch hier ist die Instrumentalisierung sehr reduziert und beschränkt sich, zumindest in den Strophen, auf Gitarre. Der Refrain wurde dann nochmal auf dem Computer bearbeitet. Auch hier wieder: Guter Album-Track, der das Niveau der Platte einfach sehr hoch hält.

1. 6. Figure 8 5/5
Die 2. Single des Albums gehört auch wieder zu meinen Highlights. Dubstep und Ellie Goulding passen einfach zusammen wie die Faust auf's Auge. Macht Spaß und ist hier noch einer der Mainstream-Tracks auf dem Album.

1. 7. JOY 5/5
Die erste Ballade des Albums, die mit Geigen begleitet wird und sich besonders auf Ellie Goulding's Stimme konzentriert. Mit dem Text sollte man sich hier übrigens auch genauer beschäftigen und einfach in dem Song versinken. Gehört zu meinen Highlights!

1. 8. Hanging On 5/5
"Hanging On" ist wiederrum mystisch und weißt einen leicht asiatischen Touch (für mich) auf. Der Refrain des Stückes ist besonders stark und geht sehr schnell ins Ohr. Ein weiterer Favorit, der mich nicht so schnell los lassen wird.

1. 9. Explosions 5/5
Zweite Ballade, die zwar ganz anders ist als "JOY" allerdings genauso überzeugen kann. Man braucht dazu nichts anderes zu sagen außer: ANHÖREN!

1. 10. I Know You Care 5/5
Die nächste Ballade. Nach zwei starken Balladen sollte man meinen, dass der Hörer irgendwie gelangweilt wird, aber ganz im Gegenteil: Jede Ballade ist einzigartig und hat nochmal was Anderes was überzeugen kann. Total super!

1. 11. Atlantis 4/5
Eine Midtempo-Nummer, die wieder den mystischen Charme von "My Blood", "Only You" und "Hanging On" aufweist. Super Album-Track, der zum Mitsingen animiert. Als Album-Track durchaus hörenswert.

1. 12. Dead in the Water 4/5
Midtempo-Ballade, die eher durch die Instrumentalisierung besticht als durch die Stimme Goulding's. Allerdings gefallen mir die Lyrics trotzdem. Sehr tiefgründiges Stück, dass allerdings durch den Sound eben nicht all zusehr beachtet wird.

1. 13. I Need Your Love (Calvin Harris feat. Ellie Goulding) 5/5
Ellie Goulding und Calvin Harris? Geht nicht? Oh doch und wie! Ellie Goulding wandelt auf Dance/Pop-Wegen und das sogar ziemlich gut! Total anders als der Rest des Albums, trotzdem einfach TOP! Nicht umsonst die Nr. 1 auf meiner Playlist.

1. 14. International deluxe Edition bonus track
Die deluxe Edition des Albums bietet drei neue Songs, sowie den Song "Hanging On" feat. den britischen Rapper Tinnie Tempah, der in seinem Heimatland sehr große Erfolge verbuchen kann. Außerdem gibt es den Song "Lights", aus der Re-Release-Edition ihres Albums "Lights, "Bright Lights" in seiner Single-Version.
Insgesamt finde ich die drei zusätzlichen Songs SUPER, "Ritual" ist sehr experimenteller Song, wohingegen "In My City" wieder total an die Songs der Standard Edition erinnern. Auch "Without Your Love" kann überzeugen und kann mit den Songs auf der Standard Edition durchaus mithalten. "Hanging On" mit dem Rapper Tinnie Tempah verleiht dem Ganzen einfach nochmal eine Mainstream-Note und macht ihn einer Meinung nach umso hörenswerter. "Lights" erinnert Fans nur nochmal an das erste Studioalbum Golding's und ist auch für "neue" Hörer interessant.
Die deluxe Edition kann also voll und ganz punkten, da sie gleich drei neue Songs bieten kann und diese auch noch auf höchstem Niveau sind.

2. Persönliches Fazit:
Anfangs war ich eher skeptisch, da die Lead-Single "Anything Could Happen" zunächst (zumindest bei mir) nicht so gut ankam. Nach mehrmaligem Hören war ich jedoch total begeistert und habe mir das Album gleich in der deluxe Edition gekauft. Wie man bei der Punktevergabe unschwer erkennen kann, war das auch die richtige Entscheidung, denn "Halcyon" bietet alles das, worauf ich in den letzten Monaten gewartet habe: Ein Album, dass frisch und cool klingt, gleichzeitig aber auch sehr experimentell und gewagt ist. Songs wie "My Blood", "Anything Could Happen", "Figure 8", "JOY", "Hanging On", "Explosions", "I Know You Care" und "I Need Your Love" sind allesamt Hits, einige ziemlich eindeutig und andere brauchen ihre Zeit um überzeugen zu können. Doch auch die restlichen Songs sind nicht ohne, was man daran erkennt, dass von mir kein Song unter vier Punkten bewertet wurde.
Insgesamt kann ich also nur sagen: Wer Lust auf gute, einzigartige und außergewöhnliche Musik hat, der soll hier ruhig beherzt zugreifen und die CD genießen (gerne auch in der deluxe Edition-Variante). Ich habe das getan und bereue es keineswegs, weswegen es von mir 5/5 Punkte gibt.

P. S.: Natürlich bekommt Ellie Goulding aufgrund der Leistung einen Platz an der "Wall of Glory"!

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ich auch (: Bald kommt eine weitere Rezension von dem Re-Package des Albums, "Halcyon Days" ;)

      Löschen