Album & Single des Monats

Soooooooo, zunächst einmal: Willkommen im neuen Jahr 2013 und auf ein ebenso gutes - wenn nicht sogar ein klein wenig besseres - Jahr wie 2012.
Es steht, bevor morgen die Album-Rezension zu Alicia Key's Album "Girl on Fire" kommt, noch die Monatsbilanz für Dezember an, die ich total vergessen hätte wenn mich nicht zufällig jemand daran erinnert hätte :D Somit habe ich mich dafür entschieden, die Veröffentlichung der oben genannten Rezension um einen Tag zu verschieben, damit ich erstmal auf den Monat Dezember zurückblicken kann.

1. Single des Monats Dezember 2012

Die Singles, die rezensiert wurden, waren: will.i.am feat. Britney Spears "Scream and Shout", P!nk mit "Try", James Arthur und "Impossible" sowie "Daylight" von Maroon 5. Nun fällt natürlich will.i.am raus, da seine Single mit Britney Spears von mir nur einen Punkt bekommen hat. Übrig bleiben dann drei sehr gute Künstler mit jeweils SEHR GUTEN Singles. Alle drei Titel liegen für mich sehr nahe beieinander, trotzdem muss ich mich irgendwie entscheiden. P!nk liegt mit "Try" für mich auf Platz drei, denn irgendwie habe ich festgestellt, dass ich mir den Song zwar oft genug anhöre, die anderen beiden allerdings ein bisschen mehr. Der 2. Platz geht an James Arthur für dessen Single "Impossible", der für definitiv DER Newcomer 2012 ist. Und der erste Platz geht somit an Maroon 5 mit "Daylight", da dieser Song einfach für mich der PERFEKTE Jahresendesong ist und er es mir einfach angetan hat.

2. Album des Monats Dezember 2012
Diesen Monat konnte ich - aufgrund der Feiertage - leider nur zwei Album-Rezensionen schreiben, da die Rezension zu Lana Del Rey's "Born to Die - The Paradise Edition" allerdings ein "Zweiteiler" war, sei es mir verziehen. Dieses Album geht damit in den Kampf gegen Lena's Album "Stardust". Nun hat Lana Del Rey 5 Punkte bekommen, Lena dagegen "nur" 4. Allerdings höre ich mir Lena's Album öfter an als Lana Del Rey's Werk. Außerdem war "Stardust" mein Weihnachtsalbum, denn ich habe es mir tatsächlich den ganzen Dezember über immer wieder (wenn nicht gar jeden Tag) angehört. Daher gewinnt für mich Lena mit ihrem Album  - sorry Lana!





An dieser Stelle möchte ich nichts über den Monat Januar verraten, nur so viel: Morgen kommt die Rezension von Alicia Key's "Girl on Fire" :D
Sonst möchte ich euch ein bisschen überraschen und somit auch spontan bleiben.
Damit bis bald und wir hören uns ;)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen