Album-Rezension: Nelly Furtado - "Loose"

Um die "old.but.GOLD."-Kategorie auch würdig einzuleiten, stelle ich euch heute eines meiner Lieblingsalben meiner Teenager-Jahre vor. Doch nicht nur das, denn die Sängerin hat es geschafft, dass ich das Album (bzw. die meisten Lieder) seit dem Jahr 2006 immer und immer wieder anhöre.
Doch kommen wir zu den Fakten: Die Sängerin, die das Unmögliche geschafft hat (zumindest bei mir), heißt Nelly Furtado. Das hier rezensierte Album wiederrum trägt den Namen "Loose" und ist ihr 3. Studioalbum. Davor veröffentlichte sie ihr Debüt-Album "Whoa, Nelly!" und "Folklore", danach ihr erstes spanisches Album "Mi Plan", ein "Greatest Hits"-Album und im letzten Jahr meldete sie sich mit dem nunmehr 5. Studioalbum "The Spirit Indestructible" zurück.  Trotzdem: Für mich bleibt "Loose" Nelly's besten Studioalbum in ihrer Karriere, warum das so ist, erfahrt ihr hier:


1. Die Songs:

1.1. Afraid (feat. Attitude)
Cooler Opener, der sehr smooth und locker daherkommt. Dabei geht es weniger um den Inhalt sondern mehr um den Sound, in das "Hineinfallen" in den Song. Wenn man sich dann mal "zurechtgefunden hat", dann wird einem klar, dass die Lyrics trotzdem sehr schön sind. Toller Album-Track und ein guter Opener für ein starkes Album.

1.2. Maneater
Wer diesen Song nicht kennt, hat 2006 definitiv verschlafen und einer der stärksten Singles des Jahres verpasst. "Maneater" ist heute noch ein sehr gerne gespielter Track in Clubs, der von den meisten Besuchern lautstark mitgesungen werden kann. Und genau das ist wohl auch das Geheimnis des Songs: Die Lyrics (zumindest im Refrain) sind so einfach gestrickt, dass man sie nach dem ersten Mal Hören schon im Kopf hat. Top Track, der mich an so manche Nächste erinnert :D

1.3. Promiscuous (feat. Timbaland)
Auch dieser Track gehört wohl zu DEN Songs 2006. Timbaland war damals ja auf einem seiner Höhepunkte angelangt und konnte mit seinem eigenen Album große Erfolge erzielen. Dies konnte er zusammen mit Nelly auch. "Promiscuous" schoß in zahlreichen Ländern in die Top10 und ist wohl die perfekte Mischung aus "Afraid" und "Maneater": Cool, smooth und tanzbar, dazu kommt noch eine unglaubliche Zusammenarbeit. So muss es sein!

1.4. Glow
Der nächste Album-Track und auch ein kleines Highlight des Albums: Der erste Teil des Albums besticht einfach mit seinem coolen Sound, gleichzeitig schafft Nelly es allerdings, dass sich jeder Song anders anhört und kann somit die Spannung des Albums aufrechterhalten. Der einzige Kritikpunkt: Der Refrain ist ein wenig schwächer als die Refrains der vorherigen Songs, doch das ist "Meckern auf hohem Niveau".

1.5. Showtime
Die erste Midtempo-Ballade, die sich aufgrund dessen stark von den anderen Tracks abhebt. Insgesamt finde ich die Nummer zwar eher schwächer im Vergleich zu allen anderen Songs, kann jedoch als Album-Track durchaus gefallen.

1.6. No Hay Igual
Der Song war die erste Club-Single die nur in Amerika und Frankreich veröffentlicht wurde. Der Track gefällt mir richtig gut, da er auch einige Sprechpassagen aufweißt, die Nelly SUPER rüber bringt. Außerdem gefällt mir an dem Track, dass Nelly auf Spanisch spricht, was dem Sound noch einmal eine andere Note verleiht. Insgesamt finde ich es eigentlich nur schade, dass er damals in Deutschland nicht veröffentlicht wurde.

1.7. Te Busque (feat. Juanes)
Die Album-Version des Songs ist in den Strophen auf Englisch, im Refrain dann auf Spanisch. Es gibt auch eine rein spanisch-sprachige Version, ich persönlich finde die englisch/spanische Version besser, der Mix macht es für mich aus. Diente außerdem als 5. Single-Auskopplung des Albums, der in Deutschland mit einer Top20-Platzierung durchaus Erfolg hatte.

1.8. Say It Right
Auch zu diesem Song muss ich, glaube ich, nicht mehr viel sagen: "Say It Right"  war die vierte Single des Albums und schoß in Deutschland auf Platz 2 der Single-Charts. Bis heute einer meiner Lieblingsnummern, wobei das Album mehrer Lieblingsnummern vorweißen kann.

1.9. Do It
Ein weiterer Party-Song, der für mich ein bisschen was von "Say It Right" hat und einen UNGLAUBLICHEN Ohrwurm in mir ausgelöst hat. Auch hier ist der Aufbau des Refrains wieder sehr simpel, was das Einprägen der Lyrics sehr leicht macht.

1.10. In God's Hands
Die erste richtige Ballade des Albums, die so wunderschön ist, dass ich es gar nicht beschreiben kann. Sie hat etwas sehr Emotionales, aber auch sehr Leichtes, was eine komplett andere Seite von Nelly zeigt. Gut zum Nachdenken und verschnaufen.

1.11. Wait For You
Der smoothe Sound des Anfangs kommt hier wieder mehr durch, auch ein paar orientalische Einflüsse lassen sich erkennen. Wäre bestimmt auch eine gute Single gewesen, so bleibt es allerdings bei einem sehr guten Album-Track - auch das muss ein sehr gutes Album haben.

1.12. Somebody To Love
Der "German and Australian bonus track", der aber auch auf der UK-Version des Albums zu hören ist. Insgesamt ein recht guter Song, der allerdings gar nicht zum Album passt und damit seinem Namen alle Ehre macht (also natürlich im positiven Sinne). Der spanische Einfluss kommt außerdem auch hier wieder etwas durch (definitiv ein Pluspunkt).

1.13. All Good Things (Come to an End)
Und zum Schluss die erfolgreichste Singles des Albums (zumindest in Deutschland): "All Good Things (Come to an End)" konnte sofort die Spitze der Charts erreichen und kann bis heute noch überzeugen. Die Lyrics sind sehr ehrlich und emotional, dabei ist der Sound ebenfalls mitreißend. Auch hier bietet uns Nelly wieder einen Track zum Nachdenken, dieser Stil steht ihr hervorragend.

2. Persönliches Fazit:
Wie schon gesagt: Für mich ist "Loose" eines DER Alben 2006 und darf für mich in keiner guten Musiksammlung fehlen. Aufgrund der Leistungen auf diesem Album bin ich überhaupt erst Nelly-Fan und habe mir alle ihre Alben besorgt. Fast jeder Track ist ein Hit und macht Spaß beim zuhören, außerdem wird einem garantiert nicht langweilig. Die einzigartige Stimme Furtado's macht einfach Spaß und löst (zumindest bei mir) ein ganz besonderes Gefühl aus. Ich drehe - wenn ich im Radio ihre Songs höre - grundsätzlich lauter und lasse mich in ihre Musik und Songs fallen - egal aus welchem Album diese stammen.
Und zu den anderen Alben: Man wird feststellen, dass es NIE wie das vorherige Album ist und alle Songs einzigartig sind. Genau DAS gefällt mir an Nelly Furtado so gut und veranlassen mich dazu, mir ihre Alben zu kaufen - nicht jeder Künstler macht das bzw. kann das so gut wie sie.
Wer diese Album also nicht hat: UNBEDINGT besorgen! Und dann die restlichen Studio-Alben nach und nach zulegen um die "komplette" Nelly Furtado-Welt zu erleben ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen