Single-Rezension: Usher - "Numb"

Heute geht es um einen Künstler, der immer wieder auf meine Playlist gerät: Usher. Warum "immer wieder"? Naja, irgendwie konnten mich die Singles dann doch nie so sehr überzeugen, dass ich mir gleich das Album gekauft habe - doch als einzelne Songs waren sie immer wieder Höhepunkte auf jeder Playlist.
Angefangen hat das Ganze für mich mit "Yeah!", ging dann ganz klar weiter mit "Love in This Club", über "OMG" und "More", zu "DJ Got Us Fallin' in Love", danach mit "Scream" und jetzt kommt er mit seinem nächsten Hit, der es schon wieder auf meinen iPod geschafft hat: "Numb" - und der entwickelt sich zu meinen Lieblingssongs von ihm!

1.1. Der Song:
"Numb" fällt völlig aus dem Rahmen im Vergleich zu den anderen Usher-Songs. Sowohl der Inhalt als auch der Sound weichen stark von den vorherigen (erfolgreichen) Songs ab. Denn in dem Song geht es darum, neue Erfahrungen zu sammeln, sein Leben auf den Kopf zu stellen, damit man etwas Neues erleben kann und nicht an alten Dingen festzuhalten - ganz anders als in "DJ Got Us Fallin' in Love" oder "OMG".
Der Sound dazu  ist die perfekte Mischung aus Power-Ballade und dem typischen Dance-Track - trotz der Beats im Hintergrund und auch den Stellen, zu denen man tanzen kann, stehen die Lyrics immer im Mittelpunkt und machen den Song auch aus.
Und obwohl der Text so wichtig ist und man wirklich genau auf diesen hören muss, gibt es einige "Ohrwurm-Stellen", wie z. B. "Then forever is a long, long, long, long... time".
Damit vereint der Song alles, was man sich nur wünschen kann: Toller Test, einzigartiger Sound und einen Ohrwurmfaktor. Besser geht's nicht.

1.2. Persönliches Fazit:
Der Song läuft (wie schon geschrieben) rauf und runter auf meinem Mp3-Gerät. Er geht mir einfach nicht aus dem Kopf, was nicht nur an dem Sound sondern auch v. a. an den Lyrics liegt. Diese können mich nämlich von vorne bis hinten überzeugen und machen den Song erst richtig hörenswert.
Was ich außerdem sehr schön finde ist, dass man von Usher auch mal eine andere Seite kennenlernt. Ich kannte nämlich fast ausschließlich den "Party-Usher", denn ich habe eigentlich nur seine Singles mitbekommen. Doch nach "Numb" muss ich mir das Album "Looking 4 Myself" UNBEDINGT besorgen, denn wenn es darauf mehr Songs wie "Numb" (und auch "Scream" gibt) dann ist es wohl das perfekte ERSTE Usher-Album für mich.
Somit bekommt der Song von mir 5/5 Sterne und damit ist er TOP!

P. S.: Natürlich kommt dieser Titel aufgrund der 5 Sterne an die "Wall of Glory" und den Titel "Usher at his best!".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen