Single-Rezension: Kelly Clarkson - "Catch My Breath"

So schnell kann's gehen: Vor einem Jahr habe ich mich total über Kellys fünftes Album "Stronger" gefreut und jetzt kommt sie schon mit ihrem "Greatest Hits"-Longplayer daher. 10 Jahre sind seit ihrem Gewinn vergangen und mit jedem Album hat sie sich ein weniger verändert - jetzt hören wir alle ihre größten Hits auf einer CD. Doch bevor "Chapter One"  im November auf den Markt kommt, schickt sie uns schon mal einen von vier neuen Tracks als Vorboten des Albums. "Catch My Breath" heißt der Titel und passt zu Kelly wie die Faust aufs Auge! Ein Song für ihre Fans, Familie und Freunde, der einfach nur sagt: Guckt, was in den letzten Jahren passiert ist und danke für alles.


1. Der Song:
Eine Mischung aus Rock und Pop, ein bisschen Ballade im Chorus, rockiger im Refrain, große und raue Stimme, bewegende Lyrics und eine Menge Spaß - das sind die Zutaten für eine Kelly Clarkson-Single. Einzige Ausnahme: Es geht nicht um eine gebrochene Beziehung, kein Herzschmerz oder Wut über den Ex-Partner. Vielmehr geht es in dem Song einfach darum, mal stehen zu bleiben, durchzuschnaufen und zurückzublicken - genau das, was man bei einem Greatest Hits-Album halt macht. Trotzdem wirkt das ganze nicht langweilig oder durchgekaut. Dafür ist ihre Stimme viel zu stark und auch der Sound viel zu sehr zum "mitwippen".
Des Weiteren liegt ein Beat unter dem Ganzen, der einfach das Stück noch einzigartiger macht als es eh schon ist.

2. Persönliches Fazit:
Mich kann der Song insgesamt überzeugen. Er ist jetzt nicht DAS Highlight des Jahres, aber es ist ein starker und auch mitreißender Song. Ich mag Kelly Clarkson, für das was sie steht, für ihre Musik und v. a. für ihre kreativen Ideen bei ihren Longplayern. Es ist niemals aufgesetzt, niemals ist etwas unstimmig oder ganz schlecht. Immer gibt es starke Themen, die jeden beschäftigen, die Instrumentalisierung ist bei fast allen Stücken gut - auch bei "Catch My Breath".
Außerdem gefällt mir, dass sie mit verschiedenen Genres spielt, wobei ihre "eigene" Richtung nie fehlt, nämlich Rock/Pop.
Also: "Catch My Breath" repräsentiert wohl alles, was Kelly Clarkson ausmacht und was ihre Fans an ihr lieben. Deshalb gibt es von mir 4/5 Sterne und die dringende Empfehlung: ANHÖREN!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen