Single-Rezension: Christina Aguilera - "Your Body"

Ich hab das Gefühl, 2012 ist das Jahr des Comebacks und das "Ich hab so lange nichts mehr veröffentlicht, jetzt mach ich es"-Jahr. Zu dieser "Kategorie" gehört auch eine unverwechselbare Stimme: Christina Aguilera. Nach ihrem letzten Werk "Bionic", das in Deutschland nicht an frühere Erfolge anknüpfen konnte, wurde es erstmal still um Aguilera.
Im letzten Jahr dann das "kleine" Comeback: Mit Maroon 5 landete sie einen weltweiten Hit mit "Moves Like Jagger". Und jetzt ist sie wieder solo da. Der Beginn ihres Comebacks macht die Single "Your Body", bevor im November der Longplayer "Lotus" auf den Markt kommt.
Doch ist die Single stark genug und kann an frühere Erfolge (wie z. B. "Beautiful", "Mama" oder "Not Myself Tonight") anknüpfen?

1. Der Song:
Ein Dance-Track wie man ihn schon von vielen Künstlern gewohnt ist. Erinnert mich sogar ein bisschen an die Vorab-Single von "Bionic" aus dem Jahr 2010 "Not Myself Tonight". Es geht im Prinzip darum, dass Aguilera von einem Mann nur das eine will: Seinen Körper.
Dabei wird beim Sound auf alle technischen Hilfsmittel gegriffen, die man sich nur vorstellen kann: Verzerrungen, Hall, und und und.
Außerdem passt der Song auch zu dem "neuen" Statement der 32-jährigen: Mit ein paar Kilos mehr auf den Hüften, möchte sie nun der Welt sagen: Ich liebe meinen Körper genauso wie er ist. Die "dünne" Christina gibt es nun nicht mehr. Da passt natürlich der sexy und neue Song "Your Body" super.

2. Persönliches Fazit:
Also ganz ehrlich: Ich hätte mir mehr erhofft. Ein 0815-Dance-Track wie er im Bilderbuch steht. Das ist okay für einen Newcomer (obwohl, nicht einmal da verstehe ich es mittlerweile), aber nicht für eine Christina Aguilera. Vorab meinte sie, dass ihre neue Single eine andere Facette von ihr zeigt, dass sie hier wirklich sich selbst darstellt - wenn dieser Sound wirklich ihr jetziges Ich ist, dann mach ich mir ernsthaft Sorgen.
Mit Hits wie "Beautiful" und "Mother" ist sie berühmt geworden und konnte sich einen Namen im Musikbusiness machen - wo ist diese Seite von Aguilera? Ich vermisse sie wirklich.
Insgesamt tut es mir total leid, dass ich sowas schreiben muss, denn eigentlich mag ich Aguilera. Doch nicht so. Der Song ist nett, die Lyrics echt langweilig, ihre Stimme (die so wirklich einzigartig ist) geht total unter und der Sound kann mich nicht wirklich überzeugen. Er würde mir unter 100 anderen Tracks nicht auffallen (v. a. würde mir nie in den Sinn kommen, dass das Christina Aguilera gerade singt).
Deshalb gibt es von mir 2/5 Sterne für diesen mittelmäßigen Song.

P. S.: Ich hoffe wirklich sehr, dass ihr kommendes Album "Lotus" besser ist und zeigt, was diese Frau immernoch kann - nämlich singen ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen