Single & Album des Monats (Oktober 2012)

Bevor es am Wochenende die Album-Rezension zu "Red" von Taylor Swift gibt, kommt nochmal die Monatsbillanz und ein kleiner Einblick in die Rezensionen im November (:
Jetzt fragen sich viele: Monatsbillanz ... von was denn? Tja, jeden Monat küre ich die beste Single und das beste Album der vergangenen vier Wochen. Diesmal sind es ein bisschen mehr, da mein kleiner Blogg ja erst Mitte September online ging, habe ich es für das Beste gehalten, erst JETZT die Preise "Single des Monats" und "Album des Monats" zu vergeben.
Kommen wir nun also zu den Gewinnern:

1. Preise:

1. 1. "Single des Monats"
Hier ist es wirklich schwer, eine Entscheidung zu treffen, da wir viele gute und sehr starke Singles hatten. "Wer Are Never Ever Getting Back Together" von Taylor Swift war (was die reinen Punkte angeht) die stärkste Single, doch im nachhinein ist dieser Song nicht mehr ganz oben für mich. Auch Lenas "Stardust", Leona Lewis "Trouble" oder Kelly Clarksons "Catch My Breath" fand ich gut. Die Single, die mich allerdings am meisten überzeugen konnte und die ganz oben auf meiner täglichen Playlist steht (und das schon seit mehreren Wochen) ist: Rihanna mit ihrer neuen Single "Diamonds".
Der Song geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf und ich MUSS ihn min. zwei Mal am Tag hören. Wenn nicht, summe ich den Song ständig vor mich hin (:
Deshalb geht der Preis "Single des Monats: Oktober 2012" an Rihanna mit "Diamonds".


1. 2. "Album des Monats"
In dieser Kategorie gibt es eigentlich nur zwei Alben die für mich in Frage kommen: Emeli Sandé mit "Our Version of Events" und P!nk's "The Truth About Love". P!nk hat mich wohl Anfang Oktober (zumindest per iPod) die ganze Zeit begleitet, Emeli Sandé seit ca. Mitte Oktober.
Beide Alben sind stark, haben von mir auch 5 Punkte bekommen und sind für mich wirklich ein Muss in jeder Musiksammlung. Meine Entscheidung hat daher sehr lange gedauert und ich muss auch ehrlich sagen: Ich habe schon ein schlechtes Gewissen wenn jetzt eines der Alben (knapp) verliert.
Aber: Emeli Sandé ist mit ihrem Album mein persönliches Highlight des Jahres 2012. Jeder Song hat etwas ganz Besonderes und bei jedem Hören habe ich einen anderen Lieblingstrack. Dieses Gefühl ist so selten, dass ich ihr einfach den Titel "Album des Monats" geben muss. Sorry P!nk.

2. Persönliches Fazit:
Insgesamt fand ich den Monat Oktober schon sehr erfolgreich und angenehm: Viele gute Singles waren dabei und auch die Alben waren (zum größten Teil) sehr gut. Es gab zwar auch ein Paar Enttäuschungen, aber das Musik-Blogger-Leben wäre wohl auch langweilig ohne "schlechte" Beiträge.
Ich habe auch viele Alben zeitlich gar nicht geschafft, wie z. B. Ronan Keating's "Fires" oder auch Carly Rae Jepsen's "Kiss", was ich auf jeden Fall mal versuchen werde hinzubekommen.
ABER: Vorher möchte ich noch andere Alben rezensieren, welche, das erfahrt ihr jetzt:


3. Kleine Vorschau für den November:

Alben:
Lana del Rey - "Born to Die - The Paradise Edition" (Gewinner der Umfrage)
Marina and the Diamonds - "Electra Heart" (Hidden Treasure)
Rihanna - "Unapologetic"
Kelly Clarkson - "Greatest Hits - Chapter One"

Singles:
The Wanted - I Found You
Ke$ha - Die Young
....

Das ist jetzt nur ein SEHR kleiner Auszug meiner Liste, aber ich muss sagen: Ich freu mich TOTAL auf den November =)
Besonders auf die Alben, denn die werden glaube ich sehr interessant ;)


& jetzt höre ich mir nochmal "Red" von Taylor Swift an, damit das dann auch am Samstag fertig ist ^^

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen