Michel Teló vs. Gusttavo Lima

Das Duell der brasilianischen Hitgiganten: Michel Teló sorgte für einen (obwohl es Winter war) Sommerhit der Superlative: "Ai Se Eu Te Pego" raste in zahlreichen Ländern auf Platz 1 der Single-Charts. Wahrscheinlich konnte nach kurzer Zeit jeder ein Stück des Liedes mitsingen und den berühmten Tanz hatten auch viele hier in Deutschland schnell gelernt. In der Disko, im Auto, zuhause, in der Stammbar oder vorzugsweise im heimischen Partykeller - fast überall wurde der Song gespielt.
Diesen Sommer dann der nächste brasilianische Erfolg: Gusttavo Lima stürmte die Charts mit seinem Hit "Balada (Tchê Tcherere Tchê Tchê)" und sorgte damit für einen weiteren Song, den wir zwar nicht verstehen, der aber trotzdem für gute Laune sorgt. Bis heute ist der Song in den Top 10 vertreten und wird wohl auch noch ein paar Wochen, zumindest in den Top100, verweilen.
Doch welcher Song ist eigentlich besser? Was ist (für mich) der größte Sommerhit 2012 aus Brasilien?

1. Fakten

"Ai Se Eu Te Pego" erreichte in 25 Ländern Platz 1 der Single-Charts, in den meisten Ländern erreichte er außerdem die Top100, der Song wurde mehrmals mit Platin sowie Gold ausgezeichnet und konnte sich in Italien und Spanien in den Top 10 der Jahresend-Charts platzieren. Auch in Deutschland schaffte es der Song sofort auf Platz 1 und gehört wohl zu dem am häufigsten im Radio gespielten Songs 2012. Auch eine englische Version für den amerikanischen Markt wurde veröffentlicht.
Das Album "Na Balada" erreichte in Deutschland Platz 11 und verfehlte somit nur knapp die Top10.


"Balada (Tchê Tcherere Tchê Tchê)" schaffte es in acht Ländern auf Platz 1 sowie in 18 Ländern in die Top10. Bisher wurde er in Italien, Belgien und in der Schweiz mit Platin ausgezeichnet.
In Deutschland schaffte er es auf Platz 3 der Single-Charts.
Das Album "E Você" stieg auf Platz 36 der Album-Charts ein.

Fazit: Michel Teló's Song war eindeutig erfolgreicher, nicht nur in Deutschland sondern auf der ganzen Welt. Der "Fakten-Punkt" geht daher an "Ai Se Eu Te Pego".

2. Text

In "Ai Se Eu Te Pego" geht es darum, dass der Sänger Samstag Abend in einer Diskothek ist und das "wunderschönste" Mädchen auf der Welt sieht. Daraufhin traut er sich sie anzusprechen, weil er sie unbedingt verführen möchte. "Ai Se Eu Te Pego" kann mit "Wenn ich dich kriege" übersetzt werden.

In "Balada (Tchê, Tcherere Tchê Tchê)" singt Gusttavo Lima darüber, dass er gerade sein Auto gewaschen hat, die Anlage angemacht hat und ein Mädchen dazu bringen will in sein Auto einzusteigen und mit ihm zu feiern. Die Frau der Begierde (die anscheinend nicht einsteigen will) soll ihn später anrufen um mit Gusttavo Lima feiern zu gehen. Der Sänger scheint sehr verliebt zu sein und weiß das an diesem Abend etwas passieren wird. Hauptsächlich singt er also von seiner großen Liebe und eine Party bis zum Morgengrauen. "Balada" bedeutet "Tanzen", "Tchê Tcherere Tchê Tchê" ist ein "Füller" vergleichbar mit den, von englischen Sängern benutzten Ausdrücken, "Oh yeah", "Baby" oder "oh oh oh...".

Fazit: Man kann vieleicht schon erkennen (aufgrund dessen wie viel ich bei "Balada" und wie wenig ich bei "Ai Se Eu Te Pego" geschrieben habe), dass der Song von Gusttavo Lima wesentlich mehr Text enthält als der von "Ai Se Eu Te Pego". Die Geschichte gefällt mir persönlich ebenfalls bei Gusttavo Lima besser.
Daher geht der Punkt ganz klar an "Balada (Tchê Tcherere Tchê Tchê). Damit steht es bis jetzt 1:1.

3. Sound

Hier muss ich gar nicht zwischen den Songs unterscheiden, denn (wenn wir mal ehrlich sind) sind sie beide sehr einfach gestrickt. Ein bisschen Gitarre hier, ein Schlagzeug und eine Ziehharmonika da, schon hat man einen Song.
Deshalb geht hier der Punkt an beide Songs, da man vom Aufbau keinen großen Unterschied erkennen kann. Deshalb haben wir einen Punktestand von 2:2.

Persönliches Fazit:

Es ist schwierig einen klaren Gewinnern ausfindig zu machen. Beide Künstler haben einen guten Song zu bieten, beide haben den südamerikanischen Flair und bereiten einfach gute Laue beim Zuhören.
Ich vergebe aber meinen persönlichen Punkt an: Michel Teló's "Ai Se Eu Te Pego".
Warum? Durch so wenig Text, der außerdem sehr leicht aufgebaut ist und durch die immer wieder zurückkehrenden Satzstellungen, geht der Song viel schneller ins Ohr und man kann nach mehrmaligem Hören sofort mitsingen obwohl man die Sprache nicht kann. Bei Gusttavo Lima's Song kann ich das bis heute nicht (außer natürlich den Refrain).
Deshalb gewinnt Michel Teló mit seinem Song "Ai Se Eu Te Pego" mit 3:2.

BONUS: "Ai Se Eu Te Pego" erhält einen Platz an der "Wall of Glory" und den Titel "Sommerhit des Jahres 2012".