Album-Rezension: No Doubt "Push and Shove (deluxe Edition)"

No Doubt is back! Acht Jahre nach ihrem fünften Studioalbum meldet sich die Ausnahme-Band zurück! Und sie hat jede Menge neue Songs im Schlepptau. Doch können diese auch überzeugen oder ist es nur ein weiteres Comeback, das wieder schnell vergessen ist? Hier erfahrt ihr vielleicht die Antwort.


1. Songs:

1.1. Settle Down 4/5
Der Song gefällt mir sehr gut, ich hätte mir keine bessere "Comeback"-Single vorstellen können als "Settle Down". Er hebt sich von der (zur Zeit) im Radio oder TV gespielten Musik ab und ist somit einzigartig in seiner Art auf dem jetzigen Musikmarkt. Weshalb ich keine 5/5 Punkte vergebe? Nun: Der Anfang und der Schluss des Liedes gehen mir gewaltig auf die Nerven. Der Song ist insgesamt einfach VIEL zu lang und raubt ihm sowohl die Leichtigkeit als auch die Energie.

1.2. Looking Hot 3/5
Das "Rockige" im Song gefällt mir gut. Auch der Refrain ist (wie bei "Settle Down") sehr eingängig. Trotzdem: Irgendwas fehlt mir hier einfach damit der Song über das Level "ganz okay" hinauskommt. Deshalb nur 3/5 Punkte.

1.3. One More Summer 5/5
Für mich eins der Highlights auf dem Longplayer. Eine Rock-Ballade vom Feinsten. Auf die Lyrics sollte man hier besonders achten! Der Sound ist ebenfalls super. Mehr kann man aus einem Song nicht rausholen. Für mich ein heißer Single-Anwärter!

1.4. Push and Shove (feat. Busy Signal & Major Lazer) 5/5
Gute-Laune-Song, der besser nicht sein könnte. Der Albumtitel-Track ist wohl einer der Besten auf dem Album. Sehr tanzbarer Sound, trotzdem hat er was Eigenes. Der Refrain zieht sich etwas, mir gefällt aber genau das: Stetiger Wechsel zwischen schnell und langsam. Auch der Rap gefällt mir hier super und macht den Song noch spezieller.

1.5. Easy 4/5
Schöner, enspannter Song mit immer wiederkehrenden Passagen. Der Refrain kann wirklich überzeugen, die Strophen leider nur streckenweiße. Insgesamt ein guter Song und auch als Single gut vorstellbar.

1.6. Gravity 4/5
Erinnert mich ein bisschen an "One More Summer", das ist allerdings positiv gemeint. Die Qualität des Songs kann mich einfach überzeugen. Insgesamt ein guter Album-Track.

1.7. Undercover 3/5
Der Song geht unter auf dem Album. Er ist zu schwach um wirklich wahrgenommen zu werden. Mir ist nach dem Hören nicht bewusst gewesen, dass ich ihn tatsächlich gehört habe. Wenn ich den Song einzeln gehört habe, dann fand ich ihn ganz gut. Deshalb die 3 Sterne.

1.8. Undone 3/5
Irgendwie überzeugt mich der Song nicht. Er weist zwar eine starke Instrumentalisierung vor, aber mehr auch nicht. Er wirkt wirklich "undone".

1.9. Sparkle 3/5
Der Song verbreitet gute Laune. Mir gefällt die Leichtigkeit, allerdings geht auch dieser (wie "Undone") auf dem Album unter. Sehr schade.

1.10. Heaven 5/5
Eingängiger Song, gehört für mich zu den Besten! Einfach zuhören und entspannen, so einfach kann Musik sein!

1.11. Dreaming The Same Dream 4/5
Guter Song, der wirklich überzeugen kann. Die Entscheidung es ans Ende des Longplayers zu setzen finde ich gut, denn es schließt wirklich dieses sehr vielseitige Album gut ab.

2. Deluxe Edition Bonus Disc:

2.1. Stand and Deliver 5/5
Sehr lustiger und cooler Song. Den hätte ich gern auf dem Album gehabt. Mach einfach Spaß zuzuhören und mann kann gut mitsingen. TOP!

2.2. Der Rest
Normalerweiße würde ich jetzt weiter machen mit den Songs ich erkläre aber in meinem "persönlichem Fazit" warum ich das, an dieser Stelle, nicht tue.

3. Persönliches Fazit:
Ich würde mein Fazit gerne in zwei Teile teilen: Erstmal die Standard-Edition und dann komme ich zur Deluxe-Edition.
Standard Edition: Ich finde das Album der Band ist auf jeden Fall sehr speziell und einzigartig. Mir gefällt der "neue und frische" Sound. Vieles hört sich zur Zeit gleich an, dieses Album ist genau das Gegenteil von dem: Frisch, cool, extravagant und einfach: NEU! Zwar gibt es Songs, die "nur" okay sind, aber das stört mich nicht zu sehr. Sie sind für mich gute Album-Tracks, die mich überzeugen können.
Deluxe Edition: Auf dieser ist wie oben geschildert "Stand and Deliver" zu finden sowie die Acoustic-Versionen von "Settle Down", "Looking Hot", "One More Summer" und "Easy" sowie Remix-Versionen zu "Looking Hot", "One More Summer" und "Push and Shove". Acoustic-Versionen sind ja schön und mir gefallen auch diese. Aber muss man das dann wirklich als "Deluxe Edition" verkaufen? Viele Künstler veröffentlichen diese auf Youtube und geben den Fans kostenlosen Zugang zu diesen Versionen. Das gilt auch für die Remixe (obwohl ich sowieso nicht so der Remix-Typ bin).
Wenn man also meine Meinung wissen möchte: Die Standard-Version des Albums reicht aus! "Wahre und jahrelange" Fans wollen vielleicht die Deluxe-Edition  - sei's drum, viel Spaß damit ;)

Was vergebe ich jetzt also? Die "Standard-Edition" hat mir eigentlich schon gefallen und dafür würde ich auch 4/5 Punkte vergeben. Die Deluxe-Edition hat mich allerdings enttäuscht, dafür muss ich einfach einen Punkt abziehen. Also wären wir eigentlich bei 3/5 Punkten. Das ist für mich allerdings (für die Stärke des "normalen" Albums) zu wenig. Mehr wie einen halben Punkt kann ich aber auch nicht geben, deshalb: 3,5/5 Punkte für das Lied.

P. S.: Normlerweiße gibt es keine "..,5"-Bewertungen, aber hier war ich wirklich in der Zwickmühle. Hoffe ihr könnt das verstehen :-D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen